Deine Datenschutzkontrollen für personalisierte Anzeigen

Über personalisierte Anzeigen
 

Wir arbeiten mit Anzeigepartnern zusammen, um dir durch interessenbasierte Anzeigen nützlichere und interessantere Anzeigeninhalte zu bieten. Wir können dies zum Beispiel auf der Grundlage von Informationen tun, die Anzeigenpartner mit uns teilen. Wir hoffen, dass dies den Nutzen von Twitter Ads für dich erhöht.

Hier ist eine Möglichkeit, wie es funktionieren könnte. Nehmen wir an, ein Blumenladen möchte auf Twitter für ein Valentinstagsangebot werben. Sie würden ihre Anzeigen lieber Blumenliebhabern zeigen, die ihren Newsletter abonniert haben. Um das Sonderangebot an die Leute zu bringen, die auch auf Twitter sind, kann der Shop mit uns gehashte E-Mails aus seiner Mailingliste teilen. Diese können wir dann mit einem Hash von E-Mails abgleichen, die unsere Nutzer mit ihren Konten verknüpft haben, um ihnen einen gesponserten Tweet für das Valentinstagsangebot auf Twitter zu zeigen.

Das funktioniert auch, wenn eine Person die Website des Blumenladens besucht. In diesem Fall kann Twitter Informationen sammeln, die es dem Shopbesitzer ermöglichen, über Twitter zu werben und diese Besucher mit einem Valentinstagsangebot zu erreichen.
 

Über Twitter Marketing
 

Twitter hilft Werbekunden nicht nur dabei, ihre Zielgruppen auf Twitter zu erreichen, sondern arbeitet auch mit Anzeigepartnern wie Google zusammen, um Twitters eigene Dienste zu vermarkten, u. a. durch die Schaltung von interessenbezogener Anzeigen. Diese Partner können auch Anzeigen im Namen von Werbekunden von Twitter schalten. Die im Folgenden beschriebenen Datenschutzoptionen gelten für interessenbezogene Anzeigen, die von Twitter geschaltet werden; sie gelten nicht für Anzeigen, die von diesen anderen Unternehmen geschaltet werden, auch nicht im Namen von Twitter. Du kannst mehr darüber, wie du den Erhalt von interessenbezogenen Anzeigen von anderen Unternehmen ablehnen kannst, unter optout.aboutads.info und www.networkadvertising.org/choices erfahren. Wenn du im Internet unterwegs bist, kannst du auch Google Analytics deaktivieren, indem du das Opt-Out-Browser-Add-on von Google installierst, und interessenbezogene Google-Anzeigen über die Anzeigeneinstellungen von Google deaktivieren.
 

Welche Möglichkeiten zum Schutz meiner Privatsphäre habe ich?

Wenn du nicht möchtest, dass Twitter dir interessenbezogene Anzeigen auf und außerhalb von Twitter zeigt, gibt es mehrere Möglichkeiten, diese Funktion zu deaktivieren:

  • Gehe über deine Twitter Einstellungen zu den Einstellungen für Personalisierung und Daten und passe die Einstellung Anzeigen personalisieren an.
  • Wenn du im Internet unterwegs bist, kannst du das Consumer Choice Tool der Digital Advertising Alliance unter optout.aboutads.info besuchen, um die Anzeige von interessenbezogenen Anzeigen von Twitter in deinem aktuellen Browser zu deaktivieren.
     

Nur unter iOS 13 und früheren Versionen: Wenn du nicht möchtest, dass Twitter dir in Twitter für iOS auf deinem aktuellen Mobilgerät interessenbezogene Anzeigen anzeigt, aktiviere die Einstellung „Anzeigenverfolgung einschränken“ in den Einstellungen deines iOS-Handys (die genauen Anweisungen können bei verschiedenen iOS-Versionen unterschiedlich sein). Nur ab iOS 14 und höheren Versionen: Wenn du nicht möchtest, dass Twitter für Anzeigen auf deine iOS-Kennung zugreift, deaktiviere in deinen iOS-Einstellungen die Einstellung „Apps die Anfrage zum Tracking erlauben“ (die genauen Anweisungen können bei verschiedenen iOS-Versionen unterschiedlich sein). Wenn du nicht möchtest, dass Twitter dir in Twitter für Android auf deinem aktuellen Mobilgerät interessenbasierte Anzeigen anzeigt, aktiviere in den Einstellungen deines Android-Handys die Option „Personalisierung von Anzeigen deaktivieren“.

 

Hinweis: Bitte vergewissere dich, dass du eingeloggt bist, wenn du die Web-Einstellungen für deinen Twitter Account anzeigen oder ändern möchtest. Wenn du deine Twitter Einstellungen in deinem Webbrowser änderst, während du abgemeldet bist, wirkt sich das nur auf das Verhalten in diesem Browser aus, während du nicht bei Twitter angemeldet bist. Erfahre mehr darüber, wie du auf deine Personalisierungs- und Dateneinstellungen zugreifen kannst, auch in deiner mobilen Twitter App.

Wenn du die interessenbezogenen Anzeigen von Twitter abbestellst, kannst du trotzdem weiterhin Twitter Anzeigen sehen.Du kannst zum Beispiel immer noch Anzeigen auf Twitter sehen, die auf der Grundlage anderer Informationen personalisiert sind, z. B. was du twitterst, wem du folgst, welche Art von Handy du benutzt, wo du bist und auf welche Links du auf Twitter klickst.

Diesen Artikel teilen