Über Twitter Spaces

Spaces bieten eine Möglichkeit, Live-Audio-Gespräche auf Twitter zu führen. Wir haben diese neue Funktion offen aufgebaut und getestet und euer Feedback eingeholt, damit wir sie optimal gestalten. 

Hinweis: Jeder kann einem Space auf Twitter für iOS und Android beitreten, zuhören und in einem Space sprechen.Im Web kannst du einem Space zurzeit nur zuhören. Wir arbeiten daran, weitere Funktionen für twitter.com zu entwickeln.

 

So nutzt du Spaces

Wie erstelle ich einen Space?
Schritt 1

Die Person, die einen Space erstellt, wird als Host bezeichnet. Als Host auf iOS kannst du einen Space starten, indem du das Tweet-Verfasser-Symbol  auf deiner Startseiten-Timeline gedrückt hältst und dann das neue Spaces-Symbol  auswählst.

Stattdessen kannst du einen Space auch starten, indem du den Tab „Spaces“ unten in deiner Timeline auswählst.

Schritt 2

Spaces sind öffentlich, es kann also jeder zuhören – auch Personen, die dir nicht folgen. Du kannst Zuhörer*innen direkt in einen Space einladen, indem du ihnen einen Link zum Space per Direktnachricht schickst, einen Link twitterst oder einen Link anderweitig teilst.

Schritt 3

Bis zu 13 Personen (einschließlich Host und 2 Co-Hosts) können in einem Space sprechen.Wenn du einen neuen Space erstellst, werden dir die Optionen Deinen Space benennen und Deinen Space starten angezeigt.

Schritt 4

Du planst einen Space, indem du Für später planen auswählst. Wähle das Datum und die Uhrzeit aus, zu der dein Space live gehen soll.

Schritt 5

Wurde der Space gestartet, kann der Host Anfragen an Zuhörer*innen senden, als Co-Host oder Sprecher*in zu fungieren. Tippe hierzu das Personen-Symbol  an und füge Co-Hosts oder Sprecher*innen hinzu, oder tippe das Profilbild eines/einer Teilnehmer*in in einem Space an und füge die gewünschte Person als Co-Host oder Sprecher*in hinzu.Zuhörer*innen können den Host um Sprecherlaubnis bitten, indem sie das Symbol Sprechwunsch unter dem Mikrofon antippen.

Schritt 6

Wenn ein Space erstellt wird, tritt der Host dem Space mit stummgeschaltetem Mikrofon bei und ist die einzige Person, die im Space spricht. Wenn du bereit bist, tippe Deinen Space starten an.

Schritt 7

Über Mikrofonzugriff erlauben kannst du Sprecher*innen Zugriff auf das Mikrofon geben.

Schritt 8

Wenn du der Host bist, zeigt dein Space automatisch Live-Untertitel an.

Schritt 9

Als Zuhörer*in kannst du Untertitel ein- oder ausschalten, indem du in deinen Spaces-Einstellungen den Button Untertitel einblenden auswählst.

Schritt 10

Beginne das Gespräch in deinem Space.

Schritt 11

Als Host solltest du den Link zu deinem Space twittern, damit andere Personen beitreten können. Wähle das Symbol  aus, wenn du ihn per Tweet teilen möchtest.

Schritt 1

Die Person, die einen Space erstellt, wird als Host bezeichnet. Als Host auf Android kannst du einen Space starten, indem du das Tweet-Verfasser-Symbol  auf deiner Startseiten-Timeline gedrückt hältst und dann das neue Spaces-Symbol  auswählst.

Stattdessen kannst du einen Space auch starten, indem du den Tab „Spaces“ unten in deiner Timeline auswählst.

Schritt 2

Spaces sind öffentlich, es kann also jeder zuhören– auch Personen, die dir nicht folgen. Du kannst Zuhörer*innen direkt in einen Space einladen, indem du ihnen einen Link zum Space per Direktnachricht schickst, einen Link twitterst oder einen Link anderweitig teilst.

Schritt 3

Bis zu 13 Personen (einschließlich Host und 2 Co-Hosts) können in einem Space sprechen.Wenn du einen neuen Space erstellst, werden dir die Optionen Deinen Space benennen und Deinen Space starten angezeigt.

Schritt 4

Du planst einen Space, indem du Für später planen auswählst. Wähle das Datum und die Uhrzeit aus, zu der dein Space live gehen soll.

Schritt 5

Wurde der Space gestartet, kann der Host Anfragen an Zuhörer*innen senden, als Co-Host oder Sprecher*in zu fungieren. Tippe hierzu das Personen-Symbol  an und füge Co-Hosts oder Sprecher*innen hinzu, oder tippe das Profilbild eines/einer Teilnehmer*in in einem Space an und füge die gewünschte Person als Co-Host oder Sprecher*in hinzu.Zuhörer*innen können den Host um Sprecherlaubnis bitten, indem sie das Symbol Sprechwunsch unter dem Mikrofon antippen.

Schritt 6

Wenn ein Space erstellt wird, tritt der Host dem Space mit stummgeschaltetem Mikrofon bei und ist die einzige Person, die im Space spricht. Wenn du bereit bist, tippe Deinen Space starten an.

Schritt 7

Über Mikrofonzugriff erlauben kannst du Sprecher*innen Zugriff auf das Mikrofon geben.

Schritt 8

Wenn du der Host bist, zeigt dein Space automatisch Live-Untertitel an.

Schritt 9

Als Zuhörer*in kannst du Untertitel ein- oder ausschalten, indem du in deinen Spaces-Einstellungen den Button Untertitel einblenden auswählst.

Schritt 10

Beginne das Gespräch in deinem Space.

Schritt 11

Als Host solltest du den Link zu deinem Space twittern, damit andere Personen beitreten können. Wähle das Symbol  aus, wenn du ihn per Tweet teilen möchtest.

 

Häufig gestellte Fragen zu Spaces

Jeder kann einem Space auf Twitter für iOS und Android beitreten, zuhören und in einem Space sprechen.Derzeit kann ein Space nicht über Web gestartet werden, aber jeder kann einem Space beitreten und zuhören.

Nutzer*innen von Twitter für iOS und Android können einen Space erstellen.

Aktuell sind alle Spaces wie Tweets öffentlich und für alle zugänglich. Sie erscheinen automatisch am oberen Rand deiner Startseiten-Timeline und jeder Space hat einen Link, der öffentlich geteilt werden kann. Da Spaces öffentlich für alle zugänglich sind, können Nutzer einem Space zuhören, ohne im Space als Gast aufgeführt zu sein.

Über die Twitter Developer Platform stellen wir bestimmte Daten über Spaces bereit, darunter den Namen des Space, Host und Sprecher und ob der Space geplant ist, läuft oder abgeschlossen ist. Eine detaillierte Liste der Daten über Spaces, die wir über das Twitter API bereitstellen, findest du in der Dokumentation zu Spaces-Endpunkten

Da alle Spaces öffentlich sind, sind auch deine Präsenz und deine Aktivität in einem Space öffentlich. Wenn du bei deinem Twitter Account angemeldet und in einem Space bist, bist du für alle Nutzer im Space sowie andere Nutzer sichtbar, darunter deine Follower, Nutzer, die sich den Space ansehen, ohne einzutreten und Entwickler, die über das Twitter API auf Informationen über den Space zugreifen.

Wenn du in einem Space zuhörst, wird dein Profilsymbol am oberen Rand der Timelines deiner Follower mit einem lila Rahmen angezeigt. Das kannst du in deinen Einstellungen ändern.

Verwalten, wer sehen kann, welchen Spaces du zuhörst
Schritt 1

Wähle im Menü links oben dein Profilfoto aus und navigiere zu Einstellungen und Datenschutz.

Schritt 2

Rufe unter Einstellungen Datenschutz und Sicherheit und daraufhin Spaces auf.

Schritt 3

Hier kannst du die Einstellung Lass deine Follower sehen, welchen Spaces du zuhörst ein- und ausschalten.

Schritt 1

Wähle im Menü links oben dein Profilfoto aus und navigiere zu Einstellungen und Datenschutz.

Schritt 2

Rufe unter Einstellungen Datenschutz und Sicherheit und daraufhin Spaces auf.

Schritt 3

Hier kannst du die Einstellung Lass deine Follower sehen, welchen Spaces du zuhörst ein- und ausschalten.

Schritt 1

Wähle im linken Navigationsmenü das Symbol Mehr  aus und gehe zu Einstellungen und Datenschutz.

Schritt 2

Navigiere unter Einstellungen zu Datenschutz und Sicherheit.

Schritt 3

Gehe unter Deine Aktivität auf Twitter auf Spaces.

Schritt 4

Hier kannst du die Einstellung Lass deine Follower sehen, welchen Spaces du zuhörst ein- und ausschalten.

Deine Follower*innen sehen immer am oberen Rand ihrer Startseiten-Timeline, in welchen Spaces du sprichst.

Jeder im Internet kann Spaces zuhören. Dies gehört zur allgemeinen Funktionalität von Spaces, die jeden zuhören lassen, unabhängig davon, ob die jeweilige Person bei einem Twitter Account angemeldet ist (oder überhaupt einen Twitter Account hat). Daher könnte die Zuhörerzahl nicht der tatsächlichen Anzahl Zuhörer*innen entsprechen, und in einem Space werden nicht unbedingt die Profilfotos aller Zuhörer*innen angezeigt. 

Du kannst Personen über eine Einladung über Direktnachricht oder einen Tweet auf deiner Startseiten-Timeline in einen Space einladen oder den Einladungslink kopieren und versenden.

Vorerst sind alle Spaces öffentlich und alle können jedem Space als Zuhörer*in beitreten. Wenn ein*e Zuhörer*in einen Nutzer-Account hat, kannst du diesen Account blockieren. Wenn du einen Space erstellst oder in einem Space sprichst, sehen deine Follower*innen das oben in ihrer Timeline.

Standardmäßig ist dein Space auf Nur Nutzer, die du zum Sprechen einlädst gesetzt. Du kannst die Sprecherberechtigungen ändern, nachdem dein Space erstellt wurde. Du kannst die Optionen für Sprecherberechtigungen anzeigen, indem du das Symbol  und dann Einstellungen anpassen auswählst. Zu den Berechtigungen gehören Alle, Leute, denen du folgst und die Standardeinstellung Nur Nutzer, die du zum Sprechen einlädst. Diese Berechtigungen werden nur für diesen Space gespeichert. Alle Spaces, die du daraufhin erstellst, nutzen die Standardeinstellung.

Wurde dein Space gestartet, kannst du Anfragen an Zuhörer*innen senden, als Co-Hosts oder Sprecher*innen zu fungieren. Tippe hierzu das Symbol  an und füge Sprecher*innen hinzu, oder tippe das Profilbild einer Person in einem Space an und füge sie als Co-Host oder Sprecher*in hinzu. Zuhörer*innen können beim Host einen Sprechwunsch anmelden.

Hosts können zudem Personen, die nicht im Space sind, über Direktnachricht als Sprecher*in einladen.

Bis zu 2 Nutzer*innen können als Co-Hosts des Space fungieren und sprechen, zusätzlich zu den 11 Sprecher*innen (einschließlich dem Host). Der Co-Host-Status geht verloren, wenn der Co-Host den Space verlässt. Ein Co-Host kann den Co-Host-Status selbst ablegen und wieder Zuhörer werden.

Hosts können die primären Admin-Rechte an einen Co-Host übertragen. Wenn der ursprüngliche Host den Space verlässt, wird der erste hinzugefügte Co-Host zum primären Admin.

Wird ein Co-Host einem Space hinzugefügt, werden vom Co-Host auf Twitter blockierte Accounts aus dem Space entfernt.

Hosts können einen Space bis zu 30 Tage im Voraus planen. Es kann bis zu 10 geplante Spaces geben. In der Zwischenzeit können Hosts spontan Spaces erstellen, die bei den maximal 10 geplanten Spaces nicht mitzählen.

Wähle, bevor du deinen Space erstellst, das Planer-Symbol  aus und gib das Datum und die Uhrzeit an, zu der dein Space live gehen soll. Wenn die geplante Anfangszeit näher rückt, erhältst du Push- und In-App-Mitteilungen, die dich daran erinnern, deinen Space rechtzeitig zu starten.Wenn du Mitteilungen nicht aktiviert hast, folge in der App den Schritten, die in Über Mitteilungen auf Mobilgeräten aufgeführt sind, damit Mitteilungen für Spaces aktiviert werden. Geplante Spaces sind öffentlich und andere Nutzer*innen können sich Erinnerungen für die Startzeit deines geplanten Spaces einstellen.

Folge den Schritten unten, wenn du einen oder mehrere deiner geplanten Spaces bearbeiten möchtest.

Deine geplanten Spaces verwalten
Schritt 1

Navigiere von deiner Timeline aus zum Symbol  und halte es gedrückt. Stattdessen kannst du auch unten in deiner Timeline zum Tab „Spaces“  gehen.

Schritt 2

Wähle das Symbol Spaces  aus.

Schritt 3

Wenn du deine geplanten Spaces verwalten möchtest, wähle das Planer-Symbol  oben aus.

Schritt 4

Du siehst die Spaces, die du geplant hast.

Schritt 5

Navigiere zum Symbol Mehr  für den Space, den du verwalten möchtest. Du kannst den Space bearbeiten, teilen oder stornieren.

Wenn du deinen Space bearbeitest, musst du anschließend „Änderungen speichern“ auswählen.

Schritt 1

Navigiere von deiner Timeline aus zum Tweet-Verfasser . Stattdessen kannst du auch unten in deiner Timeline zum Tab „Spaces“  gehen.

Schritt 2

Wähle das Symbol Spaces  aus.

Schritt 3

Wenn du deine geplanten Spaces verwalten möchtest, wähle das Planer-Symbol  oben aus.

Schritt 4

Du siehst die Spaces, die du geplant hast.

Schritt 5

Navigiere zum Symbol Mehr  für den Space, den du verwalten möchtest. Du kannst den Space bearbeiten, teilen oder stornieren.

Wenn du deinen Space bearbeitest, musst du anschließend „Änderungen speichern“ auswählen.

Gäste können über eine Card zu geplanten Spaces in einem Tweet Erinnerungen aktivieren. Wenn der Host den geplanten Space startet, werden die Gäste über Push- und In-App-Benachrichtigungen erinnert.

Hosts können Spaces, die sie erstellen, zur späteren Wiedergabe aufzeichnen. Schalte dazu Space aufzeichnen ein, wenn du einen Space erstellst.

Während der Aufzeichnung erscheint oben ein Aufnahmesymbol, das angibt, dass der Space vom Host aufgezeichnet wird. Wenn der Space endet, siehst du, wie viele Leute am Space teilgenommen haben, sowie einen Link zum Teilen per Tweet. Unter Mitteilungen kannst du Details anzeigen auswählen, wenn du die Aufzeichnung twittern möchtest. Unter den Host-Einstellungen kannst du mit Startzeit bearbeiten wählen, wann du deine Aufzeichnung starten möchtest. Damit kannst du die Zeit am Anfang eines Space, in der vielleicht noch nichts passiert, herausschneiden.

Wenn du dich entscheidest, deinen Space aufzuzeichnen, ist deine Aufnahme, sobald der Live-Space endet, sofort öffentlich verfügbar und kann von allen Nutzern zu einem beliebigen Zeitpunkt angehört werden. Du kannst eine Aufzeichnung jederzeit beenden, wenn sie nicht mehr öffentlich auf Twitter verfügbar sein soll, indem du sie über das Symbol Mehr in der Aufzeichnung selbst löschst. Wenn du deine Aufzeichnung nicht löschst, bleibt sie nach Beendigung des Live-Space zur Wiedergabe verfügbar.* Wie bei Live-Spaces bewahrt Twitter Audio-Kopien für 30 Tage nach Beendigung des Space auf, wenn eine Überprüfung auf Verstöße gegen die Twitter Regeln notwendig werden sollte. Wenn ein Verstoß festgestellt wird, kann Twitter Audiokopien für insgesamt bis zu 120 Tage aufbewahren. Mehr Informationen zum Download von Spaces findest du weiter unten in der FAQ-Frage „Was passiert nach dem Ende eines Space und werden die Daten irgendwo aufbewahrt?

Co-Hosts und Sprecher, die einem Space beitreten, der aufgezeichnet wird, sehen ein Aufnahmesymbol (REC). Zuhörer sehen das Aufnahmesymbol ebenfalls, sind aber in der Aufzeichnung nicht zu sehen.

Aufnahmen zeigen den Host, Co-Host(s) und Sprecher aus dem Live-Space. 

*Hinweis: Hosts mit iOS 9.15+ und Android 9.46+ können Aufzeichnungen von Spaces unbegrenzt aufbewahren. Für Hosts mit älteren App-Versionen stehen Aufzeichnungen nur 30 Tage lang zur Verfügung.Bei Aufzeichnungen von Spaces, die unbegrenzt aufbewahrt werden, hält Twitter eine Kopie vor, solange der Space auf Twitter wiedergegeben werden kann, aber mindestens für 30 Tage nach Ende des Live-Space.

 

Die Clip-Erstellung ist eine neue Funktion, die wir aktuell testen und schrittweise einführen. Mit dieser Funktion kann eine begrenzte Gruppe an Hosts, Sprecher*innen und Zuhörer*innen 30 Sekunden Audio aus einem Live-Space oder aufgezeichneten Space aufnehmen und über einen Tweet teilen, wenn der Host die Funktion nicht deaktiviert hat. Wenn du einen Clip eines Space erstellen möchtest, befolge die Anweisungen unten. Dadurch werden die letzten 30 Sekunden Audio aus diesem Space aufgenommen. Die Anzahl Clips, die Teilnehmer*innen in Spaces erstellen können, ist nicht begrenzt. 

Wenn du als Co-Host oder Sprecher*in in einen Space eintrittst, wirst du über eine Tooltip-Mitteilung über dem Clip-Symbol  informiert, dass in diesem Space Clips erstellt werden können.

Hinweis: Derzeit können Clips nur auf iOS und Android Clips erstellt werden. Alle Nutzer*innen auf allen Plattformen können Clips wiedergeben. 

Anleitung für den Host: Clip-Erstellung deaktivieren

 

Wenn du deinen Space startest, erhältst du eine Mitteilung darüber, was ein Clip ist und wie du Clips deaktivieren kannst, da die Clip-Erstellung standardmäßig aktiviert ist. Du kannst die Clip-Erstellung jederzeit deaktivieren. Befolge zur Deaktivierung die untenstehenden Anweisungen.

Schritt 1

Navigiere zum Symbol Mehr .

Schritt 2

Wähle Einstellungen anpassen  aus.

Schritt 3

Schalte unter Clips die Option Clips zulassen aus. 

Anleitung für Host und Sprecher: So erstellst du einen Clip
Schritt 1

Navigiere in einem aufzeichneten (Live-)Space zum Symbol Clip erstellen  . Beachte, dass bei Live-Spaces, sofern die Clip-Funktion nicht deaktiviert ist, Clips öffentlich in deinem Twitter Profil verfügbar sind, nachdem der Live-Space beendet wurde, auch wenn der Space selbst nicht mehr verfügbar ist.

Schritt 2

Wähle im Pop-Up-Fenster Clip erstellen die Option Weiter

Schritt 3

Sieh dir den Tweet an und füge einen Kommentar hinzu, wenn du möchtest (ähnlich wie bei einem Zitierten Tweet). 

Schritt 4

Tippe zum Posten des Clips in deiner Timeline Twittern an. 

Wenn dein Clip keine Untertitel enthält, kann das folgende Gründe haben:

  • Niemand hat etwas gesagt
  • Es wurde kein gesprochenes Englisch festgestellt
  • Es wurde eine andere Sprache als Englisch gesprochen
  • Es wurde Musik gespielt
  • Es war zu leise
  • Der Transkriptionsdienst konnte keine Untertitel erstellen

Wenn du als Host die Clip-Erstellung für alle Spaces von Anfang an ausschaltest, kann niemand Clips deiner Spaces erstellen. Wenn du Clips später ausschaltest, können ab diesem Zeitpunkt keine Clips mehr erstellt werden. Wenn du Clips löschen möchtest, die vor der Deaktivierung der Funktion erstellt wurden, musst du den gesamten Space löschen.

Jeder, der einen Clip erstellt, kann ihn durch Löschen des zugehörigen Tweets wieder löschen.

Wenn du einen Tweet mit einem Clip löschen möchtest, navigiere zum Symbol Mehr  und wähle Tweet löschen aus. Weitere Informationen findest du unter So löschst du einen Tweet

Wenn du der Meinung bist, dass ein Clip gegen die Twitter Regeln verstößt, kannst du ihn melden. Gehe bei dem Tweet mit dem Clip zum Symbol Mehr  und wähle Diesen Tweet melden aus. Hier erfährst du mehr über die Meldung von Tweets.

Optional kannst du zudem den Account, der den Clip getwittert hat, blockieren oder stummschalten. Gehe zum Profilfoto des Accounts und wähle über das Symbol Mehr  die jeweilige Aktion aus.

In den FAQ unten findest du weitere Informationen zu der Kontrolle, die du über deinen Space hast, sowie zum Blockieren und Stummschalten eines Accounts und Melden eines Accounts oder Space. 

Host und Co-Host(s) eines Space haben die Kontrolle darüber, wer sprechen kann. Jeder Sprecher kann von ihnen stummgeschaltet werden, jeder Nutzer muss eine Stummschaltung jedoch selbst aufheben, wenn er Sprecherberechtigung erhält. Hosts und Co-hosts können zudem andere Nutzer aus dem Space entfernen, sie  melden und sie blockieren.

Sprecher und Zuhörer können andere Nutzer im Space melden und blockieren oder den Space melden. Wenn du eine*n Teilnehmer*in im Space blockierst, blockierst du ebenfalls den Twitter Account dieser Person. Wenn die von dir geblockte Person als Zuhörer betritt, erscheint sie in der Teilnehmerliste mit dem Label Blockiert unter dem Account-Namen. Wenn die von dir geblockte Person als Sprecher beitritt, erscheint sie ebenfalls mit dem Label Blockiert unter dem Account-Namen in der Teilnehmerliste und dir wird die In-App-Mitteilung „Ein Account, den du blockiert hast, ist als Sprecher beigetreten“ angezeigt. Wenn du einem Space beitrittst, bei dem ein von dir blockierter Account bereits Sprecher ist, wird dir vor Betritt in den Space die Warnung „Du hast 1 sprechenden Nutzer blockiert“ angezeigt.

Wenn du einen Space hostest oder co-hostest, können von dir blockierte Personen nicht beitreten. Wenn du während deines laufenden Space als Co-Host hinzugefügt wirst, werden von dir blockierte Personen aus dem Space entfernt. 

Wähle, während du in einem Space bist, das Profilfoto des Accounts. Dadurch wird ein Optionsmenü geöffnet. Wähle Blockieren aus. Diese Aktion blockiert zudem den jeweiligen Twitter Account. Wenn du eine andere Person in einem Space blockierst, wird sie nur automatisch aus dem Space entfernt, wenn du Host oder Co-Host des Space bist. 

Wenn du eine*n Sprecher*in in einem Live-Space stummschalten möchtest, tippe das Profilbild des Accounts an; ein Optionsmenü erscheint. Wähle Mikrofon stummschalten aus. Du erhältst eine In-App-Mitteilung, dass die Person stummgeschaltet wurde.Du kannst auch alle Sprecher*innen in deinem Space zugleich stummschalten.

Hosts, Sprecher*innen und Zuhörer*innen können die Personen in einem Space anzeigen, indem sie das Symbol  antippen.Da Spaces für alle öffentlich zugänglich sind, ist es möglich, dass eine unbekannte Anzahl abgemeldeter Personen einem Space zuhört, ohne als Gäste im Space aufgelistet zu sein.

Wenn du meinst, dass ein Space gegen die Twitter Regeln verstößt, kannst du ihn melden, indem du das Symbol Mehr  und dann Diesen Space melden antippst. Jeder Nutzer im Space kann ihn melden. Sprecher*innen und Zuhörer*innen können einen Space und jeden Account im Space melden.

Wenn du einen Account in einem Space melden möchtest, tippe das Profilbild des Accounts und dann Melden an. Anschließend musst du den Grund für die Meldung des Accounts auswählen.

Aktuell können maximal 13 Personen (einschließlich Host und bis zu 2 Co-Hosts) zugleich sprechen.

Die Anzahl Zuhörer*innen ist unbeschränkt.

 

Spaces sind zugänglich, so lange sie live sind. Beendete Spaces sind nicht mehr öffentlich auf Twitter verfügbar. Twitter bewahrt Audio-Kopien und verfügbare Untertitel eines Spaces für 30 Tage nach Beendigung eines Spaces auf, wenn eine Überprüfung auf Verstöße gegen die Twitter Regeln notwendig sein sollte. Wenn bei einem Space ein Regelverstoß festgestellt wird, verlängern wir die Aufbewahrungsdauer um weitere 90 Tage (insgesamt 120 Tage nach Beendigung des Spaces), damit Nutzer Widerspruch einlegen können, wenn sie glauben, dass ein Fehler vorliegt. Twitter verwendet zudem Inhalte und Daten von Spaces zur Analyse und Forschung und kann dadurch den Service verbessern.

Hosts können über das Download-Tool Deine Twitter Daten Kopien ihrer Spaces herunterladen, solange sie bei uns verfügbar sind.

Geteilte Links (z. B. über Tweet oder Direktnachricht) zu Spaces enthalten ebenfalls einige Informationen über den Space, darunter Beschreibung, Identität der Hosts und anderer Personen im Space und aktuellen Status des Space (z. B. geplant, live oder beendet). Wir stellen diese und andere Informationen zu Spaces über die Twitter Developer Platform zur Verfügung. Eine detaillierte Liste der Daten über Spaces, die wir bereitstellen, findest du in der Dokumentation zu den Spaces-Endpunkten

Der Host eines Space kann den Space beenden. Ein Space kann zudem beendet werden, wenn festgestellt wird, dass er gegen die Twitter Regeln verstößt.

Accounts mit geschützten Tweets können keine Spaces erstellen. Sie können Spaces anderer Nutzer*innen beitreten und dort sprechen, und ihre Präsenz ist für andere Teilnehmer*innen sichtbar.

Wenn Personen in einem Space den Button Untertitel einblenden auswählen, werden automatische Live-Untertitel (mit einigen Sekunden Verzögerung) angezeigt.

Untertitel erscheinen nur auf dem Bildschirm, wenn ein Live-Space betrachtet wird. Untertitel werden nicht angezeigt, wenn der Space unten an der Twitter App angedockt ist oder die App verlassen wurde (obwohl der Ton hierbei weiter läuft).

Wir arbeiten intern mit unseren Teams für Barrierefreiheit und zur Überprüfung extern mit einem Barrierefreiheits-Anbieter zusammen.

Spaces sind zudem für Screenreader zugänglich; wie bei jedem Produkt werden wir hier jedoch mit der Zeit noch weitere Verbesserungen machen.

Personen in einem Space können über das Symbol Mehr  und den Button Untertitel einblenden automatische Live-Untertitel (mit einigen Sekunden Verzögerung) anzeigen.

 

Feedback-Community für Spaces

Wir möchten die Unterhaltung erweitern und von Leuten hören, die sich an Spaces beteiligen. Diese Community ist ein Ort, an dem wir uns mit euch über alle Aspekte von Spaces austauschen können: Feedback zu den Features, Verbesserungsvorschläge oder allgemeine Kommentare.

Wer kann beitreten?

Alle, die bei Spaces dabei sind, können beitreten: Hosts, Sprecher und Zuhörer. 

Wie trete ich der Community bei?

Wenn du der Feedback-Community für Twitter Spaces beitreten möchtest, kannst du hier eine Anfrage stellen. Durch deine Beitrittsanfrage erklärst du dich mit unseren Community-Regeln einverstanden. 

In diesem Artikel erfährst du mehr über Communities auf Twitter

 

Community-Spaces

Als Community-Admin oder Moderator*in kannst du einen Space erstellen, dem deine Community-Mitglieder beitreten können.

Admins und Moderator*innen: So erstellst du einen Space
Schritt 1

Navigiere zur Landing-Page der Community.

Schritt 2

Halte den Tweet-Verfasser  gedrückt und wähle das Symbol Spaces  .

Schritt 3

Wähle „Spaces“ und beginne mit der Erstellung deines Space, indem du einen Titel hinzufügst, die Space-Aufzeichnung einschaltest (optional) und relevante Themen hinzufügst.

Schritt 4

Lade Admins, Moderator*innen und andere Leute zu deinem Space ein.

Schritt 1

Navigiere zur Landing-Page der Community.

Schritt 2

Wähle den Tweet-Verfasser  und dann das Symbol Spaces  aus.

Schritt 3

Wähle „Spaces“ und beginne mit der Erstellung deines Space, indem du einen Titel hinzufügst, die Space-Aufzeichnung einschaltest (optional) und relevante Themen hinzufügst.

Schritt 4

Lade Admins, Moderator*innen und andere Leute zu deinem Space ein.

Mitglieder: So findest du einen Community-Space

Wenn ein Community-Space live ist, siehst du das in der Spaces-Leiste oben in deiner Startseiten-Timeline. Wenn du dem Space beitreten und zuhören möchtest, wähle den Live-Space in der Spaces-Leiste aus.

Häufig gestellte Fragen zu Community-Spaces

Mit Community-Spaces können Gestalter*innen Spaces erstellen, die für ihre Mitglieder interessant sind und neue Leute auf die Community aufmerksam machen. 

Nur einige Admins und Moderator*innen können einen Space über die Twitter Apps für iOS und Android hosten. Community-Mitglieder können keinen Space in einer Community hosten, aber sie können darum bitten, im Space sprechen zu dürfen.

Wenn ein*e Admin oder ein*e Moderator*in einen Space startet, werden Community-Mitglieder und ihre Follower*innen über ihren Tab „Mitteilungen“ sowie über die Spaces-Leiste benachrichtigt. 

Mitglieder erhalten eine Mitteilung in ihrem Tab „Mitteilungen“ und sehen den Live-Space außerdem in der Spaces-Leiste. Mitglieder werden außerdem als Mitglied der Community gekennzeichnet, während der Space live ist.

Hinweis: Derzeit testen wir diese Funktion mit einer kleinen Gruppe. Deshalb sehen manche Mitglieder möglicherweise keine Mitteilung in ihrem Tab „Mitteilungen“. 

Ja. Wenn eine Person, der du folgst, einen Live-Space hostet oder daran teilnimmt, siehst du das in der violetten Spaces-Leiste oben in deiner Startseiten-Timeline.

 

Wie sich die Erfahrung in Spaces gestaltet


Sensorischer Leitfaden für Spaces


Ein sensorischer Leitfaden ist ein Tool für die Barrierefreiheit, das Sinneseindrücke beschreibt, die in einem bestimmten Umfeld auftreten können.

Einem Space beitreten

Sensorischer Leitfaden, wie sich der Beitritt zu einem Space anfühlen könnte.
  Schallpegel Bewegung Bilder Informationen
Erhält Einladung über Direktnachricht, einem Space beizutreten oder sieht einen aktiven Space in der Fleetline oder Timeline Leise Niedrig Hoch Hoch
Tritt Space als Zuhörer bei und kommt zu einem Gespräch dazu Mittel Untertitel aus: Niedrig; Untertitel ein: Mittel Untertitel aus: Mittel; Untertitel ein: Hoch Untertitel aus: Mittel; Untertitel ein: Hoch
Fragt Sprecherberechtigung an Mittel Niedrig Mittel Mittel
Hebt die Stummschaltung auf und trägt zum Gespräch bei Laut Untertitel aus: Niedrig; Untertitel ein: Mittel Untertitel aus: Mittel; Untertitel ein: Hoch Untertitel aus: Mittel; Untertitel ein: Hoch
Space endet oder Gespräch wird verlassen Leise Niedrig Niedrig Niedrig

Einen Space hosten

Sensorischer Leitfaden, wie sich das Hosten eines Space anfühlen könnte.
  Schallpegel Bewegung Bilder Informationen
Öffnet die Twitter App auf iOS Leise Niedrig Hoch Hoch
Tippt auf „Space starten“ Leise Niedrig Mittel Untertitel aus: Mittel; Untertitel ein: Hoch
Benennt und startet Space Leise Niedrig Mittel Mittel
Startet Space, beginnt zu reden, während Zuhörer beitreten Mittel bis laut Untertitel aus: Niedrig; Untertitel ein: Mittel Untertitel aus: Mittel; Untertitel ein: Hoch Untertitel aus: Mittel; Untertitel ein: Hoch
Beendet Space Leise Niedrig Niedrig Niedrig


 

 

Soziales Narrativ für Spaces


Ein soziales Narrativ ist eine einfache Geschichte, die zu Zwecken der Barrierefreiheit soziale Situationen und Verhaltensweisen beschreibt.

Mit Twitter Spaces kann ich Live-Audiogespräche mit beliebigen Personen hosten oder diesen beitreten.

Einem Space beitreten

1. Wenn ich einem Twitter Space beitreten, bin ich Zuhörer. Ich kann jedem Space auf Twitter beitreten, auch Spaces, die von Personen gehostet werden, die ich nicht kenne oder denen ich nicht folge.

2. Ich kann einem Space beitreten, indem ich ein Profilfoto mit einer pulsierenden lila Umrandung am oberen Rand meiner Timeline, einen Link aus einem Tweet oder einen Link in einer Direktnachricht auswähle.

Gezeigt werden zwei Arten, einem Space beizutreten: Lila Umrandung am oberen Rand der Timeline und eine Einladung in einem Tweet.

3. Wenn ich in einem Space bin, kann ich die Profilfotos und Namen einiger Personen im Space sehen, darunter meinen eigenen.

Vorschau auf die Profile und Namen der Personen, die sich bereits im Space befinden. Das letzte Profil zeigt die Anzahl weiterer Personen im Space: +26

4. Ich kann eine oder mehrere Personen zugleich reden hören. Wenn es zu laut oder überwältigend wird, kann ich die Lautstärke verringern.

5. Als Zuhörer kann ich nicht sprechen. Wenn ich etwas sagen möchte, kann ich eine Anfrage an den Host senden. Der Host könnte meine Anfrage jedoch nicht annehmen.

Hervorgehoben wird der Anfrage-Button links unten auf dem Bildschirm.

6. Wenn der Host meine Anfrage annimmt, werde ich Sprecher. Es könnte einige Sekunden dauern, bis sich mein Mikrofon verbindet, ich muss also warten.

7. Nun kann ich meine Stummschaltung aufheben und sprechen. Jeder im Space kann mich hören.

Ein Sprecher wird stummgeschaltet, wenn er den Space betritt. Auf dem Button zum Aufheben der Stummschaltung steht „Mikro aus“.

8. Wenn jemand etwas sagt, auf das ich reagieren möchte, kann ich ein Emoji auswählen und damit allen zeigen, wie ich mich fühle. Zudem kann ich sehen, wenn andere Personen reagieren.

Zuhörer wählt beim Eintritt in den Space die Reaktion „Friedenszeichen“ aus.

9. Ich kann den Space jederzeit verlassen. Wenn ich den Space verlasse oder der Host den Space beendet, kehre ich zu meiner Timeline zurück.

Der Button „Verlassen“ befindet sich rechts oben auf dem Bildschirm, neben dem Namen des Space.

Einen Space hosten

1. Wenn ich einen Space starte, bin ich der Host. Jeder kann man meinem Space beitreten, auch Personen, die ich nicht kenne oder denen ich nicht folge.

2. Wenn ich meinen Space starte, kann die Verbindung einige Sekunden dauern, ich muss also warten.

3. Ich bin nun in meinem Space und kann mein Profilfoto sehen. Wenn andere angemeldete Personen beigetreten sind, kann ich auch ihre Profilfotos sehen.

Anfangs ist der Host die einzige Person im Space.

4. Ich beginne stummgeschaltet, das wird durch das durchgestrichene Mikrofon angezeigt. Ich kann mich selbst und andere Personen in meinem Space jederzeit stummschalten und die Stummschaltung wieder aufheben.

Der Button „Mikro aus“ ist ein durchgestrichenes Mikrofon und befindet sich links unten auf dem Bildschirm.

5. Ich kann Personen in meinen Space einladen, indem ich ihnen eine Direktnachricht schicke, den Link in einem Tweet teile oder den Link kopiere und ihn zum Beispiel über eine E-Mail teile.

6. Bis zu 10 andere Personen können zugleich in meinem Space reden, und ich kann auswählen, wer reden darf. Personen können auch anfragen, sprechen zu dürfen, und ich kann auswählen, ob ich ihre Anfrage annehmen möchte.

Der Host kann eine Person sprechen lassen, indem er das Häkchen auswählt, oder die Anfrage über das „X“ ablehnen.

7. Wenn Personen meinem Space beitreten, kann ich eine oder mehrere Personen zugleich reden hören. Wenn es mir zu laut wird, kann ich die Lautstärke verringern oder die Personen stummschalten.

8. Ich kann Sprecherberechtigungen entziehen und Personen blocken, entfernen oder melden, wenn sie mich oder andere beleidigen oder stören.

Der Host sieht die Sprecher und kann die Berechtigung zum Sprechen entziehen.

9. Wenn jemand etwas sagt, auf das ich reagieren möchte, kann ich ein Emoji auswählen und damit allen zeigen, wie ich mich fühle. Zudem kann ich sehen, wenn andere Personen reagieren.

Der Button „Reaktionen“ ist ausgewählt und 5 Emoji-Optionen erscheinen: 100, erhobene Faust, Peace-Zeichen, winkende Hand, Gesicht mit Freudentränen.

10. Wenn ich meinen Space beende, endet er für alle.

Den Button „Beenden“ findest du in der oberen rechten Ecke rechts neben „Dein Space“.

Diesen Artikel teilen