Über das Folgen auf Twitter

Überblick

März 2019

Indem du Accounts folgst, schaffst du dir auf einfache Weise einen eigenen Twitter Feed, der dich über Themen und Menschen auf dem Laufenden hält, an denen du interessiert bist. Um Spam und eine Manipulation der Folgebeziehungen zu verhindern und die Zuverlässigkeit der Website zu gewährleisten, gibt es technische Limits hinsichtlich der Anzahl der Twitter Accounts, denen du folgen kannst. Diese Limits hängen davon ab, wie oft du neuen Accounts folgst und wie viele Follower du hast. Da Folgebeziehungen auf Twitter nicht von Natur aus gegenseitig sind, haben wir auch ein paar Regeln für das Folgeverhalten eingeführt, damit die Nutzung nicht verfälscht wird.

Was sind die technischen Limits?

  • Die Anzahl der Accounts, denen du folgen kannst, ist nicht generell beschränkt. Es gibt jedoch einige Limits, wie schnell du Accounts folgen kannst.
  • Jeder Twitter Account kann bis zu 400 Accounts pro Tag folgen. Verifizierte Twitter Accounts können bis zu 1.000 Konten pro Tag folgen.
  • Zusätzlich zu den Tageslimits gibt es folgende Quoten, die in Kraft treten, wenn du einer bestimmten Anzahl von Accounts folgst:
    • Jeder Twitter Account kann bis zu 5.000 Accounts folgen. Wenn du diese Zahl erreicht hast, musst du möglicherweise warten, bis dein Account mehr Follower hat, bevor du weiteren Accounts folgen kannst. 
    • Wie viele Accounts das sind, ist für jeden Account individuell verschieden. Die Anzahl berechnet sich automatisch aus deinem individuellen Verhältnis zwischen Accounts, denen du folgst, und Accounts, die dir folgen.

Gibt es andere Regeln, die für das Folgeverhalten gelten?

Ja. Die Twitter Regeln verbieten missbräuchliches Folgen und ein Verstoß gegen diese Regeln kann zur Sperrung deines Kontos führen. Insbesondere verbieten die Regeln:

  • „Follow-Churn“: Dieses Verhalten liegt vor, wenn du einer großen Anzahl von Accounts folgst und ihnen dann wieder entfolgst, um deine eigene Follower-Anzahl künstlich zu erhöhen.
  • Wahlloses Folgen: Dieses Verhalten liegt vor, wenn du in einem kurzen Zeitraum einer hohen Anzahl von zusammenhanglosen Accounts folgst/ihnen entfolgst, insbesondere mithilfe von Automatisierung.
  • Duplizieren der Follower eines anderen Accounts, insbesondere durch Automatisierung 
  • Nutzung von oder Werbung für Services oder Apps von Drittanbietern, die behaupten, Follower hinzuzufügen

Was passiert, wenn ich ein Folge-Limit erreiche?

Möglicherweise wird eine Nachricht angezeigt, dass du derzeit nicht mehr Personen folgen kannst. Diese Nachricht wird aus einem der folgenden Gründe angezeigt:

  • Du hast das tägliche Folge-Limit erreicht. Du kannst mehr Accounts folgen, nachdem ein Tag vergangen ist.
  • Du bist zu vielen Accounts zu schnell hintereinander gefolgt. Versuche es in etwa einer Stunde erneut.
  • Du hast ein Folgequoten-Limit erreicht. Du kannst es erneut versuchen, sobald dein Account mehr Follower hat, oder du kannst ein paar Accounts entfolgen, um dafür neuen zu folgen.
  • Dein Account ist gesperrt oder eingeschränkt. Wir können einen Account sperren, wenn er anscheinend kompromittiert wurde oder wenn ein Verstoß gegen die Twitter Regeln oder die Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorliegt, u. a. wegen aggressivem Folgeverhalten. Gesperrte Accounts können nur beschränkte Aktionen ausführen und u. a. keinen neuen Nutzern folgen. Mehr erfährst du in unserem Artikel zu gesperrten und eingeschränkten Accounts.

Zusätzliche Ressourcen

Mehr erfährst du im Artikel über unsere Automatisierungsregeln und Best Practices (speziell für Entwickler) und in unseren häufig gestellten Fragen zum Folgen.

Diesen Artikel als Favorit speichern oder teilen

War dieser Artikel hilfreich?

Danke für das Feedback. Wir freuen uns, dass wir helfen konnten.

Danke für das Feedback. Wie können wir diesen Artikel verbessern?

Danke für das Feedback. Deine Kommentare helfen uns, unsere Artikel zu verbessern.