Twitter Blue Labs

Labs bietet Twitter Blue-Abonnenten frühen Zugang zu Funktionen, die wir testen, bevor sie für alle verfügbar sind! Die Funktionen in Labs ändern sich mit der Zeit. Einige können entfernt werden, für alle Twitter Accounts verfügbar werden oder nur für Abonnenten freigegeben werden. Überprüfe deine Einstellungen häufig, damit du sehen kannst, was es Neues gibt.

 

Verfügbarkeit der Funktionen in Labs

Funktionsname

iOS

Android

mobile.twitter.com

Twitter.com (Desktop)

Funktionsname

Längere Video-Uploads

iOS

Ja

Android

Ja

mobile.twitter.com

Ja

Twitter.com (Desktop)

Ja

Funktionsname

Uploads von Videos mit 1080 P

iOS

Ja

Android

Ja

mobile.twitter.com

Nein

Twitter.com (Desktop)

Ja

Funktionsname

NFT-Profilbilder

iOS

Ja

Android

Ja

mobile.twitter.com

Nein

Twitter.com (Desktop)

Nein

Funktionsname

Spaces-Tab

iOS

Ja*

Android

Ja*

mobile.twitter.com

Nein

Twitter.com (Desktop)

Nein

* Die In-App-Sprache muss auf Englisch eingestellt sein.

Funktionsname

Tweet bearbeiten

iOS

Länder auswählen**

Android

Länder auswählen**

mobile.twitter.com

Länder auswählen**

Twitter.com (Desktop)

Länder auswählen**

Erfahre mehr über die Funktionen in Labs

  • Tweet bearbeiten
  • Spaces-Tab
  • NFT-Profilbilder
  • Längere Video-Uploads

Über die Funktion „Tweet bearbeiten”

Wir testen die Möglichkeit, Original-Tweets zu bearbeiten, damit du Änderungen vornehmen, Tippfehler korrigieren und dich auf Twitter von deiner besten Seite zeigen kannst. 

Was ist „Tweet bearbeiten“?

„Tweet bearbeiten“ ist eine Funktion, mit der du in einem Zeitfenster von 30 Minuten eine begrenzte Anzahl von Änderungen an veröffentlichten Original-Tweets vornehmen kannst. Damit kannst du Aktualisierungen vornehmen, jemanden markieren oder die angehängten Medien neu anordnen. 

Wie funktioniert „Tweet bearbeiten“?

Nachdem du einen Tweet oder einen zitierten Tweet veröffentlicht hast, siehst du die Mitteilung: Dein Tweet wurde gesendet. Du kannst ihn in den nächsten 30 Minuten bearbeiten. In diesem 30-minütigen Zeitraum hast du die Möglichkeit, bis zu 5 Bearbeitungen vorzunehmen. Nutze diese Zeit, wenn du Text hinzufügen, löschen und/oder korrigieren oder Medien neu anordnen und markieren möchtest.

Wenn du die Aktualisierung abgeschlossen hast, siehst du eine weitere Mitteilung: Dein Tweet wurde bearbeitet. Der aktualisierte Tweet wird mit dem Symbol Bearbeitet und einer Kennzeichnung markiert, damit Twitter Nutzer*innen wissen, dass du Änderungen am ursprünglichen Tweet vorgenommen hast. Wenn du auf den Tweet klickst, werden alle zuvor veröffentlichten Versionen angezeigt. Auch alle Interaktionen mit früheren Versionen eines Tweets, den du bearbeitet hast, bleiben erhalten.

Hinweis: Du kannst einen Tweet nur auf dem Gerät bearbeiten, von dem du ihn gesendet hast. Mehr erfahren 

Können alle Tweets bearbeitet werden?

Du kannst den Text oder die Medien in Original-Tweets und zitierte Tweets nur bis zu 30 Minuten nach dem Senden bearbeiten.

Du kannst die folgenden Tweet-Typen derzeit nicht bearbeiten:

  • Threads

  • Antworten

  • Retweets

  • Gesponserte Tweets

  • Twitter Umfragen

  • Angeheftete Tweets

  • Tweets, die mit einem Drittanbieter-Service gepostet wurden

  • Tweets, die via TweetDeck gepostet wurden

  • Super-Follower-Tweets

  • CoTweets

 

Was sollte ich tun, wenn ich Probleme beim Bearbeiten meiner Tweets habe?

Am besten gelingt die Bearbeitung deiner Tweets auf dem Gerät, von dem du den betreffenden Tweet gesendet hast. Wenn du einen Tweet z. B. aus der Twitter App für iOS oder Android gesendet hast, gehst du auf demselben Gerät zurück in die Twitter App und bearbeitest deinen Tweet dort. 

Wenn du einen Tweet von twitter.com gesendet hast, gehst du zurück zu twitter.com und bearbeitest den Tweet.

Wer kann bearbeitete Tweets sehen?

Alle Twitter Nutzer*innen können die Kennzeichnung Bearbeitet eines aktualisierten Tweets sehen und alle können in den bearbeiteten Tweet klicken, wenn sie eine der zuvor veröffentlichten Versionen sehen möchten. 

Wie unterscheidet sich die Funktion „Tweet bearbeiten” von der Funktion „Tweet rückgängig machen”?

Der größte Unterschied zwischen „Tweet rückgängig machen” und „Tweet bearbeiten” besteht darin, dass du Änderungen an einem Tweet vornimmst.

„Tweet rückgängig machen” bietet die Möglichkeit, Tweets in der Vorschau anzuzeigen und zu ändern, bevor sie veröffentlicht werden. „Tweet bearbeiten“ ermöglicht es dir, einen Tweet zu aktualisieren, nachdem du ihn veröffentlicht hast.

Kann ich einen bearbeiteten Tweet wegen missbräuchlichen Verhaltens melden?

Du kannst Missbrauch in bearbeiteten Tweets auf die gleiche Weise melden wie in normalen Tweets. 

Über den Spaces-Tab

Wir testen eine neue Schnittstelle in Spaces, die die Barrierefreiheit von Audioinhalten verbessert. Auf dem neuen Spaces-Tab findest du Podcasts, thematische Audiostationen, aufgezeichnete Spaces und Live Spaces.

Für diesen Funktionstest müssen die Spracheinstellungen in der App auf Englisch eingestellt werden. Er ist derzeit nur für Twitter Blue-Abonnenten auf iOS- und Android-Geräten sowie für eine ausgewählte Anzahl von Personen weltweit verfügbar. 

Erfahre mehr über Spaces und diesen Frühzugriff-Test des neuen Spaces-Tab.

Über NFT-Profilbilder auf Twitter

 

NFTs sind nur eine von mehreren Möglichkeiten zur Anpassung deines Twitter Profils. Hiermit kannst du NFTs in deinem Besitz in deinem Twitter Account als sechseckiges Profilbild präsentieren. 

Wenn du ein NFT-Profilbild einrichtest, können andere Nutzer*innen deinen Twitter Account mit der öffentlichen Krypto-Wallet-Adresse deines verknüpften Wallets in Verbindung bringen. Da dein Twitter Account mit den aktuellen und früheren Transaktionen und Beständen deines Krypto-Wallets verknüpft wird, zu denen auch alle anderen NFTs in diesem Wallet gehören, sind sämtliche dieser Informationen in der öffentlichen Blockchain verfügbar. 

Es gibt ein paar Dinge, die du beachten solltest, wenn du ein Krypto-Wallet mit deinem Twitter Account verknüpfst: 

  • Twitter fordert niemals Geld aus deinem Krypto-Wallet an. Sei stets wachsam und überprüfe alle eingehenden Anfragen an dein Wallet. Akzeptiere nur Überweisungsanfragen für Transaktionen, die dir bekannt sind. 
  • Twitter fordert niemals deinen privaten Schlüssel oder deine Seed-Phrase an. Du solltest deine privaten Schlüssel oder Seed-Phrasen an niemanden weitergeben, auch nicht auf Twitter.
  • Wir halten zwar keine ständige Verbindung mit deinem Krypto-Wallet aufrecht, speichern aber deine öffentliche Adresse, um sicherzustellen, dass das NFT, das du als Profilbild festgelegt hast, darin gespeichert bleibt. 

 

Hinweis: Derzeit können Abonnent*innen ein NFT nur über die Twitter App für iOS oder Android als Profilbild einrichten. Das sechseckige Profilbild wird jedoch auf allen Plattformen angezeigt.

 

Was ist ein NFT?

NFTs (Non-Fungible Tokens) sind eindeutige digitale Objekte, z. B. Kunstwerke, die dir gehören. Der Eigentumsnachweis ist in einer Blockchain gespeichert (einer digitalen Datenbank, die öffentlich zugänglich ist).

 

Was ist ein NFT-Profilbild?

NFT-Profilbilder sind eine Möglichkeit, NFTs in deinem Besitz auf Twitter zu präsentieren. Nach einer vorübergehenden Verbindung mit deinem Krypto-Wallet, über das du dein NFT als Profilbild einrichten kannst, wird dein digitales Asset in einer speziellen sechseckigen Form angezeigt, die dich als Besitzer*in dieses NFTs identifiziert.

Hinweis: Derzeit unterstützt Twitter nur statische Bild-NFTs (JPEG, PNG), die auf der Ethereum-Blockchain geprägt wurden (zum Beispiel ERC-721- und ERC-1155-Tokens).

 

Was ist ein Krypto-Wallet?

In einem Krypto-Wallet kannst du Tokens sammeln und damit Transaktionen durchführen (Kaufen, Verkaufen, Einwechseln, Senden usw.), die zu deiner öffentlichen Wallet-Adresse gehören. Darunter fallen auch NFTs, die eine bestimmte Art von Token darstellen.

Ein Krypto-Wallet hat eine oder mehrere öffentliche Adressen, die mitunter als „Konten“ oder „Accounts“ bezeichnet werden. Diese Adressen sind öffentlich, sodass alle Personen, die deine Wallet-Adresse kennen, alle Transaktionen und Bestände deines Wallets einsehen können. 

Wenn du ein NFT-Profilbild einrichten möchtest, musst du deinen Twitter Account mit einem Krypto-Wallet verknüpfen, in dem das vorgesehene NFT enthalten ist. 

 

Welche Krypto-Wallets werden von NFT-Profilbildern unterstützt?

Argent

Coinbase Wallet*

Ledger Live

MetaMask*

Rainbow

Trust Wallet

 

Wie verknüpfe ich mein Wallet mit Twitter?

Zum Einrichten eines NFT-Profilbilds musst du die Kontrolle über die Adresse haben, die das NFT enthält, das du als Profilbild auswählen möchtest. 

Wenn du dein unterstütztes Krypto-Wallet mit Twitter verknüpfst, sendet Twitter eine Verifizierungsanforderung an die Adresse deines Wallets. Du wirst darin aufgefordert, eine Anfrage zu unterzeichnen, in der auch dein Twitter Nutzername aufgeführt ist. 

Zwei Punkte zur Beachtung: 

  • Aufforderungen, etwas zu unterzeichnen, dürfen nur von einer Twitter.com-Domain kommen.
  • Twitter fordert niemals Geld an, wenn du dein Krypto-Wallet verknüpfst.

 

 

Kann ich zur Einrichtung eines NFT-Profilbilds mehrere Krypto-Wallets gleichzeitig verknüpfen?

Du kannst jeweils nur ein Krypto-Wallet mit deinem Twitter Account verknüpfen. Wenn du bereits ein NFT-Profilbild eingerichtet hast und ein NFT aus einem anderen Wallet verwenden möchtest, verknüpfe einfach das neue Wallet mit deinem Twitter Account. Dazu gehst du zu den Einstellungen unter Profil bearbeiten. Klicke auf dein Profilbild und wähle Anderes Wallet verwenden aus.

 

Ich besitze kein NFT. Kann ich trotzdem ein NFT-Profilbild einrichten?

Wenn du ein NFT-Profilbild einrichten möchtest, musst du ein NFT in dem Krypto-Wallet haben, das mit deinem Twitter Account verknüpft ist. Du kannst auf Twitter mit deinem Krypto-Wallet keine NFTs übertragen oder erwerben. 

 

Wie richte ich mein NFT als Profilbild ein?

Derzeit können Abonnent*innen ein NFT nur über die Twitter App für iOS und Android als Profilbild einrichten. Nachdem du die Anweisungen zum Einrichten eines NFTs für dein Gerät ausgeführt hast, wird das sechseckige Profilbild auf allen Plattformen angezeigt. 

 

Welche Art von NFTs unterstützt Twitter für Profilbilder?

Derzeit unterstützt Twitter nur statische Bild-NFTs (JPEG, PNG), die auf der Ethereum-Blockchain geprägt wurden (zum Beispiel ERC-721- und ERC-1155-Tokens). SVGs unterstützen wir zurzeit nicht. Zur Erinnerung: Alle Medien müssen außerdem die Twitter Richtlinie für sensible Medien beachten.

 

Warum kann ich das NFT, das ich geprägt habe, nicht als Profilbildoption sehen?

Du kannst für dein Twitter Profilbild nur ein NFT nutzen, das als Transaktion (d. h. Kauf, Verkauf oder Übertragung) in der Blockchain veröffentlicht wurde.

Hinweis: Einige Marktplätze, u. a. OpenSea, bieten eine Funktion an, mit der Nutzer*innen kostenlos NFTs erstellen können (auch als „Gas-free Minting“ bezeichnet). Diese kostenlosen NFTs werden erst dann als optionale Profilbilder angezeigt, wenn sie durch eine Transaktion in der Blockchain veröffentlicht wurden. 

 

Wie entferne ich mein NFT-Profilbild?

Wenn du ein NFT nicht mehr als Profilbild anzeigen möchtest, kannst du einfach dein Profilbild ändern. Dabei wird das NFT entfernt.

 

Was passiert, wenn ich das NFT in meinem Profilbild verkaufe oder übertrage?

Wenn du das NFT in deinem Profilbild verkaufst oder überträgst, wird die Sechseckform des Profilbilds wieder zu einem Kreis. Das Bild des NFTs bleibt erhalten, jedoch werden die Angaben zu dessen Besitz nicht mehr angezeigt.

Wenn du ein anderes NFT anzeigen möchtest, wähle dieses aus den NFTs in deinem Wallet aus oder verknüpfe ein anderes Wallet.

 

Wie erkenne ich, ob ein NFT-Profilbild aus einer bestimmten Sammlung stammt?

In den Details zum Profilbild findest du die Angaben zum NFT und kannst sehen, ob ein Projekt oder eine Sammlung von OpenSea oder einem anderen Drittanbieter verifiziert wurde. 

 

Wie erfahre ich mehr über das NFT-Profilbild einer Person?

Wenn du ein NFT-Profilbild siehst, findest du die Details zum NFT, indem du das Profil aufrufst, das Profilbild antippst und dann NFT-Details anzeigen auswählst. Du findest Angaben zum Besitz und eine Beschreibung des NFTs, Informationen zur Sammlung und zu den Eigenschaften sowie zusätzliche Details (wie die Vertragsadresse des NFTs). 

 
So legst du ein NFT als Profilbild fest

1. Melde dich auf iOS bei der Twitter App an.

2. Gehe zu deinem Profil. 

3. Tippe Profil bearbeiten und dann das Profilbildsymbol an und wähle NFT wählen aus. 

4. Wähle dein Krypto-Wallet aus der Liste unterstützter Wallets aus.

5. Twitter sendet eine Verifizierungsanforderung an die Adresse deines Wallets und fordert dich auf, per Signatur zu bestätigen, dass du im Besitz der privaten Schlüssel deiner öffentlichen Krypto-Adresse bist.

6. Du kannst dein Wallet auf zwei Arten verknüpfen: Scanne den angezeigten QR-Code mit deiner Krypto-Wallet-App oder mit der Erweiterung deines Wallets. 

7. Nachdem du dein Wallet verknüpft hast, wähle das NFT darin aus, das du als Profilbild festlegen möchtest. 

8. Tippe Fertig an. Das ist schon alles!

Hinweis: Für die Suche nach einem bestimmten NFT kannst du die Token-ID oder die Vertragsadresse des NFTs nutzen. 

 

Hast du mehr zu zeigen? Du kannst Videos mit einer Länge von bis zu 10 Minuten hochladen und twittern. Abonnenten von Twitter Blue können Videos mit bis zu 1080p hochladen. 

Diesen Artikel teilen

Ähnliche Artikel