Über werbefreie Artikel

Twitter Blue-Abonnenten erhalten mit werbefreien Artikeln ein schnelles, werbefreies Leseerlebnis auf iOS oder im Web. Du kannst auf diese Funktion zugreifen, wenn du bei Twitter eingeloggt bist und über einen Tweet eine werbefreie Seite innerhalb des Twitter Blue-Herausgeber-Netzwerks besuchst. 

Hinweis: Derzeit umfasst die Funktion für werbefreie Artikel nur in den USA ansässige Herausgeber und bietet keinen Paywall-Zugang zu Twitter Blue-Websites, für die ein separates Abonnement erforderlich ist.

FAQs

Über die Funktion der werbefreien Artikel

 

Wie funktioniert der werbefreie Artikel?

Die Twitter Blue Funktion für werbefreie Artikel arbeitet mit Cookies und ähnlichen Technologien, um den Herausgebern im Twitter Blue-Netzwerk zu helfen, Twitter Blue Abonnenten auf ihren Seiten zu identifizieren und Informationen zu sammeln, die die Funktion für werbefreie Artikel unterstützen, wie z. B. Informationen, die zur Berechnung der Herausgeber-Zahlungen verwendet werden. Wenn sich aktive Abonnenten bei Twitter anmelden und eine Seite im Twitter Blue-Herausgeber-Netzwerk besuchen, teilen Cookies diesen Herausgebern mit, dass ihr Abonnement aktiv ist und sie das werbefreie Leseerlebnis nutzen können. Da wir nach der Zeit bezahlen, die Abonnenten auf den Seiten des Twitter Blue-Herausgebers verbringen, und nicht nach Click-Throughs, sammeln wir Daten über die Zeit, die sie mit dem Lesen von werbefreien Artikeln verbringen. Indem sie die Seiten der Twitter Blue-Herausgeber besuchen, unterstützen die Abonnenten die Herausgeber, die sie lesen, und nicht die, die sie nicht lesen. 

Lies mehr darüber, wie wir Cookies und ähnliche Technologien verwenden, damit diese Funktion funktioniert.

 

 

Sind werbefreie Artikel auf iOS, Android und im Internet verfügbar?

Diese Funktion ist derzeit für Twitter Blue-Abonnenten auf iOS und im Web verfügbar. Du kannst davon ausgehen, dass es in Zukunft auch eine Android-Version geben wird.  

 

 

Was muss ich tun, um die Artikel werbefrei lesen zu können?

Der erste Schritt besteht darin, sicherzustellen, dass du ein aktives Twitter Blue-Abonnement hast und in deinem Twitter Account angemeldet bist. Sobald du eingeloggt bist, siehst du vielleicht bestimmte Tweets mit dem Label Werbefrei mit Twitter Blue in deiner Timeline. Wenn du auf einen Link in diesen Tweets klickst, wirst du zum werbefreien Leseerlebnis auf der Website des Twitter Blue-Herausgebers weitergeleitet. Solange du bei Twitter eingeloggt bleibst und jedes Mal denselben Browser verwendest, solltest du werbefrei lesen können, wenn du später dieselbe Twitter Blue-Seite besuchst.

Hinweis: In bestimmten Situationen, z. B. wenn du dich bei Twitter abmeldest, ist die Funktion Werbefreie Artikel nicht verfügbar.

 

 

Kann ich mit werbefreien Artikeln verhindern, dass ich Anzeigen in meiner Twitter Timeline sehe?

Nein. Auch wenn du ein Twitter Blue-Abonnent bist, siehst du Anzeigen auf Twitter. Unsere Funktion für werbefreie Artikel bietet ein werbefreies Leseerlebnis auf teilnehmenden Twitter Blue-Herausgeber-Netzwerkseiten, wenn du in deinem Twitter Account eingeloggt bist und diese Seiten über einen Link auf Twitter besuchst.

 

 

Bringt mich ein Twitter Blue-Abonnement hinter Paywalls?

Nein. Wenn ein Twitter Blue-Herausgeber eine Paywall hat, musst du dich weiterhin direkt bei diesem Herausgeber anmelden, um auf Inhalte hinter der Paywall zugreifen zu können. 

Hinweis: Nicht alle Twitter Blue-Herausgeber haben Paywalls. 

 

 

Werden werbefreie Artikel ein werbefreies Leseerlebnis für jeden Artikel bieten, den ich lese, während ich auf Twitter bin?

Das Erlebnis der werbefreien Artikel ist nur auf werbefreien Seiten innerhalb des Twitter Blue-Herausgeber-Netzwerks verfügbar. Abonnenten, die bei Twitter eingeloggt sind, sollten in einem Tweet auf das Label Werbefrei mit Twitter Blue achten. Dieses Label kennzeichnet Tweets, die einen Link zu einer Seite im Twitter Blue-Herausgeber-Netzwerk enthalten, die werbefreie Inhalte für Abonnenten bereitstellt. 

Hinweis: Wenn du auf der Website eines Twitter Blue-Herausgebers bist, siehst du die Twitter Blue-Leiste auf der Website, wenn du mit deinem Twitter Blue-Abonnement werbefreie Artikel erhältst. 

 

 

Was ist die Twitter Blue-Leiste?

Die Twitter Blue-Leiste lässt dich wissen, dass das werbefreie Erlebnis, das du siehst, von deinem aktiven Twitter Blue-Abonnement stammt. Sie erscheint am Ende der werbefreien Artikel, die du auf der Website eines Twitter Blue-Herausgebers liest, und macht es dir leicht, diese Artikel an deine Follower zu twittern. Du kannst die interaktive Leiste aus- oder einklappen, über die du auch schnell auf deine Twitter Blue-Einstellungen oder das Hilfecenter zugreifen kannst. 

 

 

Warum funktioniert meine Funktion für werbefreie Artikel nicht?

Wenn dein Twitter Blue-Abonnement aktiv ist, vergewissere dich, dass du in deinem Twitter Account eingeloggt bist. Wenn du immer noch Probleme hast, solltest du auf diese Situationen achten, um dein werbefreies Erlebnis zu verbessern.

Hinweis: Die Funktion für werbefreie Artikel blockiert keine Kleinanzeigen, Markeninhalte von Partner-Herausgebern oder bestimmte Abonnement-Banner. Mit der Funktion für werbefreie Artikel hast du auch keinen Zugang zu bestimmten Inhalten hinter einer Bezahlschranke. Um auf diese Inhalte eines Twitter Blue-Herausgebers zuzugreifen, musst du dich auch direkt auf dessen Website anmelden.

 

 

Was ist der Abschnitt „Werbefreie Seite“ in meinen Twitter Blue-Einstellungen?

Der Abschnitt Werbefreie Seite deiner Twitter Blue Mitgliedschaftsseite listet die Herausgeber auf, die im Twitter Blue-Herausgeber-Netzwerk enthalten sind, sowie ihre Twitter Nutzernamen (falls sie einen haben). Folge deinen Favoriten, um die Links, die sie twittern, werbefrei zu lesen!

 

 

Worum geht es in der Rubrik „Dein Einfluss“ in werbefreien Artikeln?

Sieh deinen Einfluss gibt einen Überblick über die Zeit, die du als Twitter Blue-Abonnent mit dem Lesen von werbefreien Artikeln auf deinen bevorzugten Twitter Blue-Herausgeber-Seiten verbringst, während du bei Twitter eingeloggt bist. Sie zeigt auch eine Schätzung dessen, was ein Verleger für die Zeit verdient hat, die du im Vormonat mit dem Lesen von werbefreien Artikeln auf seiner Seite verbracht hast. Mit dieser Funktion wollen wir erreichen, dass unsere Partner-Herausgeber mit Twitter Blue pro Leser mehr verdienen als mit Anzeigen.

Wenn wir aufzeichnen, wie sich dein werbefreies Lesen auf die Einnahmen unserer Partner-Herausgeber auswirkt, kannst du verstehen, wie das schnelle Leseerlebnis von Twitter Blue den Journalismus unterstützt, der dir wichtig ist. 

Hinweis: Wenn du in diesem Abschnitt die Meldung Schau bald wieder vorbei siehst, bedeutet das, dass wir immer noch Daten über die Inhalte sammeln, die du konsumierst, während du bei Twitter Blue eingeloggt bist.

 

 

Überwacht Twitter die von den werbefreien Seiten geposteten Inhalte?

Alle Twitter Blue-Herausgeber sind unabhängig und verantwortlich für die Inhalte, die auf ihren Seiten erscheinen. Twitter überwacht, befürwortet oder übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte, die auf diesen Seiten erscheinen.

 

Über das Twitter Blue-Herausgeber-Netzwerk

 

Welche Websites bieten werbefreie Artikel über das Twitter Blue-Herausgeber-Netzwerk an?

Wir arbeiten ständig daran, eine Vielzahl an Inhalten von deinen Lieblingsseiten anzubieten. Folge @TwitterBlue, um über alle Änderungen in unserem Twitter Blue-Herausgeber-Netzwerk auf dem Laufenden zu bleiben. Auf Twitter für iOS findest du auch eine Liste einiger Herausgeber innerhalb des Netzwerks in deinen Twitter Blue-Einstellungen

 

Hinweis: Wenn ein Twitter Blue-Herausgeber eine Paywall hat, musst du dich trotzdem direkt bei diesem Herausgeber anmelden, um auf Inhalte hinter der Paywall zuzugreifen. Wir haben diese Funktion mit US-amerikanischen Verlegern eingeführt, hoffen aber, dass wir mit der Erweiterung von Twitter Blue weitere Verleger einbeziehen können.

 

Wie wählt ihr die Herausgeber aus, die am Twitter Blue-Herausgeber-Netzwerk teilnehmen?

Das Interesse der Abonnenten ist einer von mehreren Faktoren für die Aufnahme von Verlegern in das Twitter Blue-Herausgeber-Netzwerk. Wenn es eine Herausgeberseite gibt, die du auf dieser Liste sehen möchtest, bitte sie, dem #TwitterBluePublishersNetwork beizutreten. 

 

 

Brauche ich ein separates Abonnement für einen Herausgeber im Twitter Blue-Herausgeber-Netzwerk?

Nicht alle Seiten von Twitter Blue-Herausgebern haben eine Paywall, aber einige schon. Wenn eine Website innerhalb des Twitter Blue-Herausgeber-Netzwerks für bestimmte Inhalte eine Paywall eingerichtet hat, brauchst du ein separates Abonnement für diese Website, um Inhalte hinter einer Paywall ohne Anzeigen lesen zu können.

 

 

Wie unterstützt mein werbefreies Lesen den Journalismus?

Jeden Monat bezahlen wir die Herausgeber im Twitter Blue-Herausgeber-Netzwerk für die Inhalte, die du und andere Twitter Blue-Abonnenten werbefrei über Twitter Blue lesen. Unser Modell soll den Herausgebern helfen, weiterhin den Journalismus zu finanzieren, den du so gerne liest. 

 

Deine Privatsphäre und die Funktion „Werbefreie Artikel

 

Kann ich mich von werbefreien Artikeln abmelden?

Es gibt keine Möglichkeit, die Funktion für werbefreie Artikel zu deaktivieren, aber du kannst das werbefreie Leseerlebnis überspringen, indem du es vermeidest, auf Links zu Artikeln zu klicken, die das Label Werbefrei mit Twitter Blue tragen.

 

 

Verfolgt Twitter Blue mein Leseverhalten?


Ja. Damit das werbefreie Erlebnis funktioniert, verfolgt Twitter mithilfe von Cookies oder ähnlichen Technologien, welche Seiten innerhalb des Twitter Blue-Herausgeber-Netzwerks unsere Abonnenten von Twitter aus besuchen oder erneut besuchen, während sie bei Twitter eingeloggt sind.  Twitter verfolgt z. B., wie viel Zeit Abonnenten mit werbefreien Artikeln auf den Twitter Blue-Herausgeber-Seiten verbringen, wie viel sie von einem Artikel zu Ende gelesen haben und woher die Abonnenten kommen. Diese Informationen ermöglichen es uns, das Erlebnis für werbefreie Artikel anzubieten und die Twitter Blue-Herausgeber für die Zeit zu bezahlen, die Abonnenten auf ihren Seiten verbringen. Erfahre mehr darüber, wie diese Funktion Cookies verwendet.  

Hinweis: Die Cookies helfen den Herausgebern dabei, Twitter Blue-Abonnenten zu identifizieren, um die werbefreien Artikel anbieten zu können. Die Cookies werden jedoch nicht verwendet, um Informationen über deinen Twitter Account an die Herausgeber weiterzugeben.

 

 

Welche anderen Informationen sammelt Twitter im Zusammenhang mit dieser Funktion?

Um zu erfahren, welche Informationen Twitter allgemein über dich sammelt, lies die Twitter Datenschutzrichtlinie, und um besser zu verstehen, wie Daten im Zusammenhang mit dieser Funktion verarbeitet werden, lies bitte Über werbefreie Artikel und Cookies

 

 

Warum muss ich bei Twitter eingeloggt sein, um werbefreie Artikel nutzen zu können?

Die Technologie, die dich als Twitter Blue-Abonnent für Herausgeber identifiziert und das Erlebnis für werbefreie Artikel aktiviert, funktioniert nur, wenn du bei Twitter eingeloggt bist. Das Ausloggen bei Twitter ist eine von mehreren Verhaltensweisen, die dein Leseerlebnis für werbefreie Artikel unterbrechen können. 

 

 

Welche Informationen werden auf den werbefreien Seiten über mich gesammelt?

Die werbefreien Seiten sind unabhängig und getrennt von Twitter, und wir haben keine Kontrolle über diese Seiten oder die Informationen, die sie über dich sammeln, wenn du diese Seiten besuchst.

Hinweis: Aufgrund der Technologie, die das Erlebnis der werbefreien Artikel ermöglicht, wissen die werbefreien Seiten, dass du ein Twitter Blue-Abonnent bist, wenn du ihre Seiten von Twitter aus besuchst, während du eingeloggt bist, können dich aber nicht durch diese Technologie identifizieren. Du solltest die Nutzungsbedingungen, Datenschutzrichtlinien oder ähnliche Dokumente der werbefreien Websites sorgfältig lesen, damit du verstehst, warum sie Cookies und andere Technologien benötigen und welche Informationen sie auf ihrer Website sammeln. 

 

Wann ist die Funktion „Werbefreie Artikel“ nicht verfügbar?

Die Twitter Blue Funktion für werbefreie Artikel bietet, wann immer möglich, ein werbefreies Leseerlebnis von unseren Partner-Herausgebern. Unter bestimmten Umständen kannst du trotzdem Anzeigen sehen, wenn: 

  • Du beginnst deinen Besuch auf einer werbefreien Seite von Twitter Blue-Herausgebern nicht mit einem getwitterten Link, wenn du bei Twitter angemeldet bist.
  • Du meldest dich bei Twitter mit dem Browser ab, mit dem du ursprünglich die werbefreie Seite unserer Partner-Herausgeber besucht hast.
  • Die Funktionen deines Abonnements sind nicht mehr verfügbar, weil dein Twitter Blue-Abonnement aus irgendeinem Grund beendet wurde. 
  • Ein Werbeblocker oder eine Browsereinstellung führt dazu, dass der Code für werbefreie Artikel, der auf der Twitter Blue-Herausgeber-Seite integriert ist, nicht geladen wird. Hinweis: Wenn du deinen Werbeblocker für die Twitter Blue-Herausgeber, die du liest, ausschaltest, kann das helfen, dies zu vermeiden.
  • Ein Herausgeber liefert bestimmte Arten von Anzeigen, die von der werbefreien Erfahrung nicht ausgeschlossen sind. Zum Beispiel siehst du auf den werbefreien Seiten der Partner-Herausgeber immer noch gebrandete Inhalte wie gesponserte Artikel, Abo-Banner und Kleinanzeigen.
  • Ein Herausgeber innerhalb des Twitter Blue-Herausgeber-Netzwerks verlangt von dir, dass du Cookies auf seiner Seite zustimmst, und du stimmst nicht zu.

Andere Gründe, warum du auf der werbefreien Seite eines Twitter Blue-Herausgebers trotzdem Anzeigen sehen kannst: 

  • Der Verleger entscheidet, ob er alle seine Domains oder bestimmte Seiten in das Erlebnis für werbefreie Artikel einbezieht. 
  • Die Datenschutzeinstellungen deines Browsers beeinflussen dein werbefreies Leseerlebnis.
    Bestimmte Firefox-Datenschutzeinstellungen können sich zum Beispiel auf die werbefreien Cookies auswirken, sodass du die werbefreien Artikel nur dann erlebst, wenn du eine Seite direkt von Twitter aus besuchst. Du kannst diese Einstellungen anpassen, indem du deine Cross-Website-Tracking-Cookie-Einstellungen änderst. 
  • Du versuchst, einen Artikel in der speziellen App eines Twitter Blue-Herausgebers zu lesen, anstatt in deiner Twitter App.
  • Ein Twitter Blue-Herausgeber schließt nicht immer Anzeigen in Videoinhalten auf seinen Seiten aus. 
  • Auf dem iPhone werden Apps daran gehindert, sich mit deinem Standardbrowser zu verbinden, sodass Links in Safari oder Chrome nicht werbefrei sind.
  • AMP-Artikel in Google News sind möglicherweise nicht werbefrei.

 

Diesen Artikel teilen