So hostest du einen Space

Erstelle einen Space für Live-Gespräche auf Twitter. Du entscheidest über Thema, Sprecher und Stimmung. Hier geht es darum, Menschen durch die Kraft der menschlichen Stimme zu verbinden. Host zu sein ist eine einzigartige Gelegenheit, denn jeder Space ist anders – und du gestaltest ihn, indem du die öffentliche Unterhaltung moderierst.

Höre zu, bleibe dran und lass uns bei @TwitterSpaces wissen, was du denkst, denn dein Feedback hilft uns, Spaces weiter zu verbessern.

 


Dein Space und wer ihn sehen kann
  

Da alle Spaces öffentlich sind, sind auch deine Präsenz und Aktivität in einem Space öffentlich. Accounts mit geschützten Tweets können jedoch keinen Space erstellen. Als Host bist du für alle im Space und für andere sichtbar, einschließlich der Personen, die dir folgen, der Personen, die einen Blick in den Space werfen, ohne ihn zu betreten, und der Entwickler, die über die Twitter API auf Informationen über den Space zugreifen.

 


Wer kann einen Space gründen?
  

Leute auf Twitter für iOS und Android können einen Space starten. 

 

So startest du einen Space
 

  1. Halte den Tweet-Verfasser in deiner Startseiten-Timeline gedrückt und tippe dann ganz links das neue Spaces-Symbol an (mehrere Kreise, die eine Rautenform bilden). Oder du tippst auf dein Profilbild oben in deiner Timeline.
  2. Wenn du einen neuen Space erstellst, siehst du die Optionen Deinen Space benennen und Deinen Space starten.
  3. Wenn du einen Space planen möchtest, tippe Für später planen an. Wähle das Datum und die Uhrzeit aus, zu der dein Space live gehen soll.
  4. Nachdem der Space gestartet wurde, kann der Host Zuhörer zum Sprechen auffordern, indem er das Personen-Symbol  antippt und Sprecher hinzufügt oder indem er das Profilbild einer Person in einem Space antippt und sie als Sprecher hinzufügt.
  5. Dein Space wird automatisch Live-Untertitel bereitstellen. Die Zuhörer haben die Möglichkeit, automatische Live-Untertitel (mit einigen Sekunden Verzögerung) zu sehen.
  6. Der Space ist aktiv, bis du ihn beendest. Wenn festgestellt wird, dass der Space gegen die Twitter Regeln verstößt, kann Twitter ihn beenden.
     
 

Deinem Space einen Namen geben
 

Nachdem dein Space gestartet wurde, kannst du Kontext hinzufügen, indem du ihm einen beschreibenden Namen gibst. Andere Personen können den Namen sehen. Du kannst also den Ton angeben, indem du einen Namen auswählst, der zum Thema passt.
 

 

Mach das Beste aus deinem Co-Host

Egal, ob du ein Tag-Team bilden willst oder ob du einfach mehr Unterstützung bei der Leitung und Moderation deines Spaces brauchst, wähle einen Co-Host unter deinen Teilnehmern, Zuhörern oder Sprechern. Bis zu 2 Personen können zusätzlich zu den 11 Sprechern (einschließlich des Hosts) gleichzeitig Co-Host in einem Space werden. Wenn der Co-Host den Space verlässt, kann er seinen Co-Host-Status verlieren. Ein Co-Host kann auch seinen eigenen Co-Host-Status aufheben, um wieder Zuhörer zu werden.

Hosts können primäre Admin-Rechte an einen anderen Co-Host übertragen. Wenn der ursprüngliche Host aus dem Space ausscheidet, wird der erste hinzugefügte Co-Host der primäre Admin.

Co-Hosts können Folgendes:

Co-Hosts können Folgendes nicht:

  • Andere Co-Hosts hinzufügen oder entfernen
  • Den Space beenden
 

Deinen Space bekannt machen
 

Ein größeres Publikum erreichst du, indem du den Link zu deinem Space twitterst, sobald er beginnt. Tippe das Symbol Teilen  an, um den Space per Tweet zu teilen. Dein Space wird noch besser sichtbar, wenn du deine Tweet-Ankündigung an dein Profil anheftest.
 

 

Einen Space planen
 

Wenn du deinen Space im Voraus fest einplanst und das an die Community twitterst, kann das mehr Interesse wecken und die Leute können sich den Termin freihalten. Außerdem können andere deine Space-Details über eine Timeline-Card retweeten. Plane deinen Space im Voraus und richte Erinnerungen ein, damit deine Gäste ihn bestimmt nicht verpassen.

Hosts können jeweils einen Space bis zu 14 Tage im Voraus planen. In der Zwischenzeit können sie spontane Spaces erstellen, aber es kann sich immer nur ein Space in der Planung befinden.

Um einen Space zu planen, öffne „Spaces“ und tippe Für später planen an. Wähle das Datum und die Uhrzeit aus, zu der dein Space live gehen soll.

Wenn ein Tweet eine Card zu einem geplanten Space enthält, können sich Gäste darüber für Erinnerungsmitteilungen anmelden. Wenn der Host den geplanten Space startet, werden die interessierten Gäste über Push- und In-App-Mitteilungen informiert.
 

 

Tweets in Spaces teilen

Als Host, Co-Host oder Sprecher kannst du einen beliebigen Tweet in deiner Timeline suchen und den Button „Teilen“ und anschließend In Space teilen antippen. Sobald ein Tweet hinzugefügt wurde, ist er für alle sichtbar, die sich zu diesem Zeitpunkt im Space befinden. Alle, die dem Space beitreten, nachdem ein Tweet hinzugefügt wurde, sehen den Tweet ebenfalls.

Mit Tweets kannst du das Gespräch in Schwung halten und in die richtigen Bahnen lenken. Host und Sprecher können einen Tweet an den Anfang des Spaces pinnen, um mehr über das Thema zu erfahren, über das sie sprechen werden.

Du kannst kuratierte Tweets in eine Liste setzen, damit sie zum Teilen bereit stehen und dir der Gesprächsstoff nicht ausgeht. Mit Twitter Lesezeichen kannst du alle deine Lieblings-Tweets an einem Ort speichern. In diesem Artikel erfährst du mehr über die Lesezeichenfunktion. Mit geteilten Tweets kannst du dein Publikum ansprechen, bevor das eigentliche Gespräch beginnt. Menschen erhalten dadurch eine Möglichkeit, zu antworten und zu reagieren.
 

 

Einen Space aufnehmen


Für Leute, die nicht an deinem Live Space teilnehmen können, nimm ihn einfach auf und lass sie ihn abspielen, wann immer sie wollen. Wenn du einen Space erstellst, schalte Space aufnehmen ein. Während der Aufnahme erscheint oben ein Aufnahmesymbol, das anzeigt, dass der Space vom Host aufgezeichnet wird. Sobald der Space zu Ende ist, siehst du, wie viele Leute an dem Space teilgenommen haben und bekommst einen Link, den du über einen Tweet teilen kannst. Unter Mitteilungen kannst du auch Details anzeigen, um die Aufnahme zu twittern. Unter Host-Einstellungen hast du mit Startzeit bearbeiten die Möglichkeit zu wählen, wann deine Wiedergabe beginnen soll. So kannst du die tote Sendezeit, die am Anfang eines Spaces entstehen kann, ausblenden.

Wenn du dich dafür entscheidest, deinen Space aufzuzeichnen, wird deine Aufzeichnung nach dem Ende des Live-Spaces sofort öffentlich zugänglich sein und kann von jedem angehört werden, wann immer er möchte. Du kannst eine Aufzeichnung jederzeit löschen, um sie nicht mehr öffentlich zugänglich zu machen, und zwar über das Symbol mehr auf der Aufnahme selbst. Wie bei den Live-Spaces wird Twitter Audiokopien aller Spaces für eine begrenzte Zeit aufbewahren, um sie auf Spam und Missbrauch zu überprüfen.

Co-Hosts und Sprecher, die einen Space betreten, der aufgezeichnet wird, sehen ein Aufzeichnungssymbol (REC). Die Zuhörer sehen auch das Aufnahmesymbol, aber sie sind in der Aufzeichnung nicht zu sehen.

Die Aufzeichnungen zeigen den Host, die Co-Hosts und die Sprecher des Space. 

 

Twemojis

In Spaces gibt es derzeit fünf Twemojis, mit denen alle ihre Gefühle ausdrücken können. Von „Bist du zum ersten Mal in Spaces?“ bis „Wer hat das komisch gefunden?“ können Menschen in einem Space mit Twemojis in Echtzeit antworten, zustimmen, lachen und vieles mehr.

Ob Begeisterung oder Anerkennung – Twemojis sind hilfreich, um dein Publikum zu mehr Interaktion und Teilnahme anzuregen.
 

 

Gäste verwalten

Tippe  an, um Nutzer nach Sprechern und Zuhörern zu sortieren und die Personen in deinem Space zu sehen. Du kannst die Nutzer aufrufen, das ebenfalls zu tun und einander kennenzulernen, indem sie Profilfotos antippen.
 

 

Jemanden in einem Space melden
 

Als Host oder Co-Host kannst du andere in einem Space entfernen, stummschalten, melden und blockieren. Wenn du einen Teilnehmer blockierst, blockierst du auch den Account dieser Person auf Twitter und sie kann keinem von dir gehosteten Space beitreten.

Um jemanden zu entfernen, tippe auf ein Profilbild im Space und anschließend auf Blockieren und entfernen. Der Host kann das Mikrofon auch stummschalten oder von den Lautsprechern entfernen.

Um einen Sprecher in einem Live-Space stummzuschalten, tippe auf das Profilfoto des Accounts, um ein Optionsmenü aufzurufen. Tippe Mikrofon stummschalten an. Du erhältst eine In-App-Mitteilung, dass die Person stummgeschaltet wurde.

Diesen Artikel teilen