Häufig gestellte Fragen zu Producer in Media Studio

 

Allgemein

Was ist eine Quelle?

Quellen sind die Methode, mit der Live-Videos über RTMP in Producer in Media Studio integriert werden. Eine Quelle muss erstellt werden, bevor du Videos einführen und live auf Twitter senden kannst. Es können beliebig viele Quellen erstellt werden, aber es ist einfacher für dich, wenn du eine oder einige wenige Quellen in deinem Account verwendest.

Was ist ein Live-Video?

Mit Live-Videos sendest du einen Stream live auf Twitter. Auf diese Weise werden sich die meisten Nutzer auf Twitter dein Live-Video ansehen.

Kann ich ein und dieselbe Quelle für verschiedene Live-Videos verwenden?

Ja, solange deine Live-Videos zu verschiedenen Zeiten gesendet werden. Wir empfehlen sogar, dass du Quellen mehrmals verwendest, aber wenn mehrere Live-Videos zur gleichen Zeit gesendet werden sollen, musst du dazu separate Quellen erstellen.

Kann ich vorhandene RTMP-Streams von einer anderen Plattform (Periscope, Facebook Live, YouTube usw.) für meine Quelle nutzen?

Nein, es ist nicht möglich, diese vorhandenen Streams wiederzuverwenden. Es muss ein separater Stream in einer Quelle in Media Studio veröffentlicht werden, damit wir den Videoinhalt korrekt integrieren können.

Es gibt Drittanbieter-Services, die einen Stream aufteilen können, um ihn an mehrere RTMP-Punkte auf verschiedenen Plattformen zu senden. Diese Services kannst du nutzen, um Live-Videos in Producer in Media Studio zu veröffentlichen.

Was geschieht, wenn die Live-Sendung vorbei ist?

Wenn ein Live-Video beendet ist, wird es zu einer Aufzeichnung für Video-on-Demand, die auf Twitter oder Periscope aufgerufen werden kann. Alle Tweets, die während (oder nach) der Live-Sendung erstellt wurden, enthalten automatisch die Aufzeichnung, die beginnend am Anfang des Videos wiedergegeben wird.

Was sind inhaltliche Einschränkungen? Was sind geografische Einschränkungen?

Wenn inhaltliche Einschränkungen für ein Live-Video aktiviert sind, bleibt das Live-Video auf die Länder beschränkt, die bei der Erstellung des Live-Videos angegeben wurden. Diese Einstellungen gelten für den Live-Stream und die Aufzeichnung und sie werden entweder durch Einschließen einer Liste von Ländern, die das Video sehen dürfen, oder durch Ausschließen einer Liste von Ländern, die das Video nicht sehen dürfen, festgelegt.

Werden meine Follower über neue Live-Videos auf Periscope benachrichtigt?

Ja. Wenn ein Live-Video beginnt, ist es auf Periscope zu sehen, sofern du deinen Periscope Account mit deinem Twitter Nutzernamen verknüpft hast.

Werden meine Follower über neue Live-Videos auf Twitter benachrichtigt?

Twitter Follower werden über neue Live-Videos nur benachrichtigt, wenn in Producer in Media Studio ein Tweet mit dem Live-Video erstellt wurde. Zu diesem Zeitpunkt senden wir außerdem eine Push-Mitteilung an deine Twitter Follower, die benachrichtigt werden möchten, wenn dein Account ein Live-Video sendet.

Unterstützt Producer Untertitel?

Ja, wir unterstützen EIA-608- und EIA-708-Untertitel, die über einen unterstützten Software- oder Hardware-Encoder dargestellt werden.

Einige Beispiele für Encoder, die diese Untertitel unterstützen, sind Elemental MediaLive Cloud, Wirecast 12, Telestream LightSpeed, Restream.io und Switchboard. Überprüfe im entsprechenden Handbuch, ob dein Encoder auch EIA-608- und EIA-708-Untertitel unterstützt.

Können Live-Videos monetarisiert werden?

Ja. Tweets, die ein Live-Video enthalten, können auf Twitter monetarisiert werden, indem sie über Producer in Media Studio mit einem Sponsorship-Programm verknüpft werden. Wenn du einen Tweet erstellst, siehst du ein Dropdown-Menü, in dem du das gewünschte Programm auswählen kannst, das von einem Twitter Account Manager mit deinem Nutzernamen verbunden wurde.

Zu diesem Zeitpunkt können Live-Videos nicht über unser Amplify Publisher Programm monetarisiert werden. 

Können Live-Videos beworben werden?

Ja. Tweets, die das Live-Video enthalten, können auf Twitter über eine Anzeigenkampagne beworben werden. Zurzeit können Live-Videos mit folgenden Kampagnenzielen verwendet werden: Gesponserte Videoanzeigen, In-Stream-Videoanzeigen (Pre-Roll) und Tweet-Interaktionen.

Können Live-Videos gelöscht werden?

Ja, ein Live-Video kann über die Live-Video-Liste gelöscht werden. Alle vorhandenen Tweets, in denen das Live-Video enthalten ist, zeigen nun eine Fehlermeldung an, wenn jemand versucht, das Video abzuspielen. Wir empfehlen, auch alle betroffenen Tweets zu löschen.

Kann ich Statistiken für ein Live-Video anzeigen?

Ja. Öffne ein ehemaliges Live-Video, um die Statistiken zu sehen. Beachte bitte, dass die vollständigen Daten für die Live-Zuschauer erst 2 bis 3 Stunden nach Ende der Sendung vorliegen.

 

Planen und private Live-Videos

Wie weit im Voraus kann ich mein Live-Video planen?

Ein Live-Video kann maximal ein Jahr im Voraus geplant werden.

Was ist die maximale Dauer für mein geplantes Live-Video?

Live-Videos, für die Später starten festgelegt ist, sind auf eine maximale Dauer von sechs (6) Stunden beschränkt. Live-Videos, für die Sofort starten festgelegt ist, haben keine maximale Dauer.

Kann ich das Datum und die Dauer meines geplanten Live-Videos bearbeiten?

Ja, du kannst die Start- und Endzeiten eines Live-Videos bearbeiten, bevor es live geschaltet wird. Sobald ein Live-Video live ist, kannst du nur das Feld „Endet“ bearbeiten, um entweder einen früheren oder späteren Endtermin festzulegen (maximale Dauer: sechs Stunden).

Kann ich ein geplantes Live-Video twittern, das noch nicht live ist?

Ja, du kannst jedes geplante Live-Video twittern, solange die Zielgruppeneinstellung „Öffentlich“ ist. Der Tweet für ein geplantes Live-Video enthält das Bild, das du während der Erstellung des Live-Videos hochgeladen hast. Füge Informationen zu dem geplanten Datum und der geplanten Uhrzeit in den Tweet-Text ein, um sicherzustellen, dass die Nutzer zum richtigen Zeitpunkt einschalten.

Was bedeutet „Öffentlich“ und „Privat“ bei Live-Videos?

Öffentliche Live-Videos können von jedem auf Twitter oder Periscope angesehen werden (es sei denn, es bestehen geografische Einschränkungen). Private Live-Videos können nur von in Media Studio angemeldeten Nutzern angezeigt werden. Diese Einstellung ist für Live-Videos gedacht, die nicht öffentlich sein sollen, die aber zum Erstellen von Clips mit LiveCut verwendet werden sollen.

Kann ich ein privates Live-Video twittern?

Nein, es ist nicht möglich, ein privates Live-Video zu twittern, da es nur in Media Studio sichtbar ist.

Wenn ich mit LiveCut Clips aus einem privaten Live-Video erstelle, sind die Clips dann auch privat?

Nein, Clips, die mit LiveCut erstellt wurden, sind nach dem Twittern öffentlich.

Kann ich meine mit LiveCut erstellten Live-Videos oder Clips monetarisieren?

Ja, du kannst sowohl Live-Videos als auch Clips monetarisieren, sofern für deinen Account entweder In-Stream-Videoanzeigen oder In-Stream-Video-Sponsorships als Monetarisierungsprogramme aktiviert sind. Weitere Informationen zu diesen Programmen erhältst du bei deinem Twitter Account Manager.

Sind das Planen von Live-Videos und private Live-Videos auch in anderen Produkten oder Tools von Drittanbietern verfügbar?

Nein, diese Funktionen stehen nur Nutzern von Media Studio zur Verfügung.



LiveCut

Kann ich meine Live-Videos, die mit anderen Produkten und Tools erstellt wurden, bearbeiten?

Ja, die meisten in deinem Account aufgeführten Live-Videos können mit LiveCut bearbeitet werden. Die Liste der Live-Videos enthält alle Live-Videos unabhängig von den Tools oder Plattformen, mit denen sie erstellt wurden. Dies umfasst Media Studio, Periscope, Twitter Apps und Produkte, die die Periscope-API verwenden.

Gibt es Einschränkungen für die Arten von Live-Videos, die mit LiveCut bearbeitet werden können?

Nein, wir empfehlen jedoch, für die Erstellung von Clips kürzere Live-Videos zu verwenden, sofern dies möglich ist. Werden Clips aus sehr langen Live-Videos erstellt, kann dies die Qualität beeinträchtigen.

Wo finde ich die Clips, die ich mit LiveCut erstellt habe?

Alle aus einem Live-Video erstellten Clips werden gespeichert und können in der LiveCut-Ansicht des Live-Videos aufgerufen werden. Du kannst jederzeit zur LiveCut-Ansicht zurückkehren, um neue oder zuvor erstellte Clips zu twittern. Sobald ein Clip getwittert wurde, wird er in der Bibliothek von Media Studio angezeigt.

Warum sind im LiveCut-Editor seitlich schwarze Balken im Live-Video zu sehen?

Abhängig von der Größe des Browserfensters können schwarze Balken im Editor platziert werden. Diese schwarzen Balken sind aber später nicht in den mit LiveCut erstellten Clips zu sehen.

Werden Clips nach der Erstellung automatisch auf Twitter angezeigt?

Nein, damit ein Clip auf Twitter angezeigt wird, muss ein Nutzer den Clip über LiveCut twittern.

Was ist die maximale Cliplänge, die ich erstellen und twittern kann?

Alle Twitter Nutzer können Clips mit einer Länge von bis zu 140 Sekunden erstellen. Einige Nutzer können jedoch von ihrem Twitter Partnermanager die Möglichkeit erhalten, Clips mit einer Länge von bis zu 10 Minuten zu erstellen.

Welche Statistikfunktionen stehen für mit LiveCut erstellte Clips zur Verfügung?

Für in LiveCut erstellte Clips stehen dieselben Messdaten zur Verfügung wie für alle anderen hochgeladenen Videoclips.

Diesen Artikel als Favorit speichern oder teilen

War dieser Artikel hilfreich?

Danke für das Feedback. Wir freuen uns, dass wir helfen konnten.

Danke für das Feedback. Wie können wir diesen Artikel verbessern?

Danke für das Feedback. Deine Kommentare helfen uns, unsere Artikel zu verbessern.