Über Profil-Labels auf Twitter

Twitter wendet visuelle Identitätssignale wie Labels und Abzeichen auf Account-Profile an, damit mehr Kontext über verschiedene Arten von Accounts bereitsteht und bestimmte Arten besser zu erkennen sind. Einige dieser Labels werden von Twitter vergeben, während andere durch Nutzeraktionen ausgelöst werden. Hier findest du einen Leitfaden für die Abzeichen und Labels, die in Account-Profilen häufig zu sehen sind.

Von Twitter angewendete Profil-Labels

Blaues Häkchen

Das blaue Häkchen kann zwei verschiedene Dinge bedeuten: entweder, dass ein Account nach den bisherigen Verifizierungskriterien von Twitter verifiziert wurde (aktiv, bemerkenswert und authentisch) oder dass der Account ein aktives Abonnement für Twitters neues Abo-Produkt Twitter Blue hat, das seit dem 7. November 2022 auf iOS verfügbar ist. Accounts, die das blaue Häkchen im Rahmen eines Twitter Blue-Abonnements erhalten, werden nicht überprüft und es wird nicht bestätigt, dass sie die Kriterien in Bezug auf Aktivität, Namhaftigkeit und Authentizität erfüllen, die im früheren Prozess galten. Erfahre hier mehr über das blaue Häkchen.

Beispiel für ein Account-Profil mit einem blauen Häkchen.

Offizielle Labels

Das Label „Offizielles Profil” wird für Accounts von Regierungen (institutionelle Accounts, gewählte oder ernannte Beamte und multilaterale Organisationen)*, bestimmte politische Organisationen wie Parteien, kommerzielle Unternehmen einschließlich Geschäftspartner, große Marken, Medien und Herausgeber sowie einige andere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens vergeben.

* Staatliche Medien- und Regierungs-Accounts, die eine Rolle als geopolitischer oder offizieller Kommunikationskanal der Regierung spielen, werden mit einem eindeutigen Label gekennzeichnet, wie unten angegeben. 

Labels für staatsnahe Medien und Regierung

Labels auf staatsnahen Profilen liefern zusätzliche Informationen über Accounts, die von bestimmten staatsnahen Medienunternehmen und Personen kontrolliert werden, die eng mit diesen Unternehmen verbunden sind. 

Die Labels der Regierungen gelten für Accounts von offiziellen Vertretern von Regierungen, die stark in der Geopolitik und Diplomatie der folgenden Länder engagiert sind: China, Frankreich, Russland, das Vereinigte Königreich, die Vereinigten Staaten, Weißrussland, Kanada, Deutschland, Italien, Japan, Kuba, Ecuador, Ägypten, Honduras, Indonesien, Iran, Saudi-Arabien, Serbien, Spanien, Thailand, die Türkei, die Ukraine und die Vereinigten Arabischen Emirate. 

Beispiel für ein Profil einer Organisation mit einem Label, das sie als staatsnahe Medienorganisation in Russland erkennbar macht
Beispiel für ein Profil einer Regierungsorganisation mit einem Label, das sie als US-Regierungsorganisation erkennbar macht

Diese Labels enthalten außerdem Informationen über das Land, mit dem der Account in Verbindung steht, und ob er von eine*r Regierungsvertreter*in oder einer staatsnahen Medienorganisation betrieben wird. Darüber hinaus ist für Regierungs-Accounts ein kleines Flaggensymbol und für staatsnahe Medien ein kleines Rednerpult zu sehen. Hier erfährst du mehr über Labels für Accounts staatsnaher Medien und Regierungs-Accounts.

Labels für Kandidaten

Die Labels der Kandidaten enthalten zusätzliche Informationen über die Twitter Accounts der offiziellen politischen Kandidaten auf nationaler Ebene für einige Wahlen. Das Label erscheint im Profil des Twitter Accounts der betreffenden Kandidat*innen und in den Tweets, die von diesem Account gesendet und retweetet werden. Labels enthalten Informationen über das Amt, für das die Person kandidiert, den Bundesstaat, in dem das Amt wahrgenommen wird, und (gegebenenfalls) die Distriktnummer. Hier erfährst du mehr über Wahl-Labels. 

Beispiel für das Profil einer Kandidatin für das US-Repräsentantenhaus im Distrikt NH-2

Labels für automatisierte Accounts

Labels für automatisierte Accounts helfen dir herauszufinden, ob ein Account ein Bot ist, und sorgen so für mehr Transparenz. Wenn ein Account mit dem Label „automatisiert” gekennzeichnet ist, weißt du, dass der Account automatisierte Inhalte generiert, die nicht von einem Menschen erstellt wurden. Labels für automatisierte Accounts befinden sich derzeit in der Testphase und erscheinen in Account-Profilen unter dem Namen und Nutzernamen. Hier erfährst du mehr über Labels für automatisierte Accounts. 

Beispiel für ein Profil für lokale Wetternachrichten mit dem Label „Automatisiert von @sweetsuzzie“

Selbst ausgewählte Profil-Labels

Labels für die professionelle Kategorie

Labels für die professionelle Kategorie werden von Nutzer*innen auf Twitter ausgewählt, wenn sie ihren Account in einen professionellen Account umwandeln. Twitter hat keine Kontrolle über die Auswahl dieser Labels und Nutzer*innen können ihre professionelle Kategorie jederzeit ändern. 

Beispiel für ein Profil eines Unternehmens, das durch sein Label als ein Café zu erkennen ist.

Diesen Artikel teilen