Richtlinie zur Gewaltverherrlichung

Überblick
 

März 2019

Du darfst einer Person oder einer Personengruppe keine Gewalt androhen. Außerdem verbieten wir die Verherrlichung von Gewalt.

Das Verherrlichen von Gewalttaten könnte andere Personen dazu anregen, sich an ähnlichen Gewaltakten zu beteiligen. Außerdem kann die Verherrlichung von Gewalttaten, die sich gegen Personen aufgrund besonders schutzwürdiger Merkmale richten (z. B. Abstammung, ethnische Zugehörigkeit, nationale Herkunft, sexuelle Orientierung, Geschlecht, Geschlechtsidentität, Religionszugehörigkeit, Alter, Behinderung oder schwere Krankheit) weitere, durch Hass und Intoleranz motivierte Gewalt auslösen. Aus diesen Gründen hat Twitter eine Richtlinie gegen Inhalte erstellt, die Gewaltakte auf eine Weise verherrlichen, die andere zur Nachahmung anregen und zu einer tatsächlichen Gefahr in der realen Welt führen können. Diese Richtlinie gilt zudem für Inhalte, in denen Gewalttätigkeiten gezeigt werden, die sich primär gegen Angehörige geschützter Gruppen richten bzw. denen diese Gruppen zum Opfer gefallen sind.

Was gilt als Verstoß gegen diese Richtlinie? 
 

Gemäß dieser Richtlinie ist es nicht erlaubt, Gewaltverbrechen sowie Gewalttätigkeiten, die sich gegen Personen aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu einer geschützten Gruppe richten, oder die Gewalttäter selbst, zu verherrlichen, zu bejubeln, zu loben oder zu billigen. Wir definieren Verherrlichung als das Loben, Bejubeln oder Billigen von Aussagen wie „Ich bin froh, dass dies passiert ist“, „Diese Person ist mein Held“, „Ich wünschte, mehr Menschen würden solche Dinge tun “ oder „Ich hoffe, das ermuntert andere zum Handeln“. 

Verstöße gegen diese Richtlinie sind unter anderem das Verherrlichen, Loben, Billigen oder Bejubeln von:

  • Gewalttaten an Zivilisten, die zum Tod oder zu schweren Körperverletzungen geführt haben, z. B. Morde, Massenerschießungen
  • Angriffen terroristischer Organisationen oder gewalttätiger Extremistengruppen (wie in unserer Richtlinie zu gewalttätigen Extremistengruppen definiert)
  • Gewalttätigkeiten gegen geschützte Gruppen, z. B. Holocaust, Völkermord in Ruanda 
     

Was ist kein Verstoß gegen diese Richtlinie?
 

Uns geht es vorrangig darum, eine Verherrlichung von Gewalt zu verhindern, die andere Personen zur Nachahmung anregen könnte, und die primär gegen geschützte Gruppen gerichtet war bzw. der diese Gruppen zum Opfer gefallen sind. Bei Gewaltakten durch staatliche Akteure, die nicht primär gegen geschützte Gruppen gerichtet war, können Ausnahmen gemacht werden. 
 

Wer kann Verstöße gegen diese Richtlinie melden?
 

Jeder kann potenzielle Verstöße gegen diese Richtlinie melden, unabhängig davon, ob die Person einen Twitter Account hat. 
 

Wie kann ich Inhalte melden, die gegen diese Richtlinie verstoßen?
 

In der App
 

In der App meldest du solche Inhalte wie folgt:

  1. Wähle Tweet melden über das -Symbol aus. 
  2. Wähle Er ist missbräuchlich oder verletzend aus.
  3. Wähle Droht mit Gewalt oder körperlichem Angriff.
  4. Wähle je nachdem, für wen du die Meldung einreichst, die entsprechende Option aus.
  5. Du kannst bis zu fünf Tweets für eine Überprüfung melden.
  6. Sende deine Meldung ab.
     

Desktop
 

Vom Desktop aus meldest du solche Inhalte wie folgt:

  1. Wähle Tweet melden über das -Symbol aus. 
  2. Wähle Er ist missbräuchlich oder verletzend aus.
  3. Wähle Droht mit Gewalt oder körperlichem Angriff.
  4. Wähle je nachdem, für wen du die Meldung einreichst, die entsprechende Option aus.
  5. Du kannst bis zu fünf Tweets für eine Überprüfung melden.
  6. Sende deine Meldung ab.
     

Meldeformular
 

Du kannst solche Inhalte auch über unser Formular zur Meldung von missbräuchlichem Verhalten melden, indem du die Option Belästigung auswählst.
 

Was geschieht bei einem Verstoß gegen diese Richtlinie?
 

Welche Folgen Verstöße gegen unsere Richtlinie zur Gewaltverherrlichung nach sich ziehen, hängt davon ab, wie schwerwiegend der Verstoß war und ob der Account bereits in der Vergangenheit gegen die Regeln verstoßen hat.

Wenn du zum ersten Mal gegen diese Richtlinie verstößt, verlangen wir, dass du den betreffenden Inhalt entfernst. Außerdem wird dir der Zugriff auf deinen Account vorübergehend verwehrt. Wenn du nach Erhalt einer Warnung weiterhin gegen diese Richtlinie verstößt, wird dein Account dauerhaft gesperrt. Wenn du der Meinung bist, dass dein Account irrtümlich gesperrt wurde, kannst du Einspruch einlegen.

Zusätzliche Ressourcen
 

In diesen Artikeln erfährst du mehr über unsere verschiedenen Durchsetzungsmaßnahmen und über unsere Vorgehensweise bei der Entwicklung von Richtlinien und deren Durchsetzung.

Informationen über den Zusammenhang zwischen Gewaltverherrlichung im Internet und den Schäden, die dadurch in der „Offline-Welt“ entstehen können, findest du in den (englischsprachigen) Studien von Susan Benesch: Countering Dangerous Speech: New Ideas for Genocide Prevention (Vorgehen gegen gefährliche Sprache: Neue Ideen zur Verhinderung von Völkermorden) und Dangerous Speech Project (Projekt „Gefährliche Sprache“).

Diesen Artikel teilen